1. NRW
  2. Städte
  3. Wesel

Wesel: Verdächtiger Koffer: Bahnhof lange gesperrt

Wesel : Verdächtiger Koffer: Bahnhof lange gesperrt

Der herrenlose Koffer, der für einen Stillstand im Weseler Bahnhof gesorgt hatte, war harmlos. Als die der Entschärfungstrupp der Bundespolizei das brisante Fundstück geöffnet hatte, war schnell klar, dass davon keine Gefahr ausging.

Die Strecke war nach der Alarmierung um 16.34 Uhr gesperrt und das Bahnhofgsgebäude weiträumig abgesperrt worden. Es fuhr kein Zug mehr. Bahnkunden mussten auf Busse, eigene Fahrzeuge oder Taxis umsteigen. Die Bahn setzte Notbusse ein. Dann rücken Sprengstoffexperten der Polizei an, die sich der vermeintlichen Kofferbombe näherten und den Inhalt überprüfen.

Dabei stellte sich heraus, dass das Gepäckstück nicht gefährlich war: Darin befanden sich Bettwäsche, Stofftiere und Kleidung. Um 18.30 Uhr wurde der Bahnhof und die Bahnlinie wieder frei gegeben. Es dauert allerdings, bis der Bahnverkehr seine normale Taktung wieder erreicht.

Aktuelle Meldungen über Störungen bei der Bahn erhalten sie hier.

(RP/ac)