Sascha Hubbert ist Duathlon-Weltmeister

Duathlon : Sascha Hubbert: Weltmeister mit Ansage

Der Hamminkelner deklassiert bei der Duathlon-WM in der Schweiz seine Konkurrenz. Er hat 21 Minuten Vorsprung vor dem Zweitplatzierten.

Der Hamminkelner Sascha Hubbert, der für TTR Rheinberg startet, erreichte in Zofingen in der Schweiz sein ehrgeiziges Ziel. Er gewann bei der Duathlon-Weltmeisterschaft den Titel in seiner Altersklasse. Hubbert hatte sich durch den Gesamtsieg bei den Deutschen Meisterschaften in Alsdorf für die WM qualifiziert. Den Wettkampf dort absolvierte er so präzise wie ein Schweizer Uhrwerk.

Das Dorf im Aargau war am Wochenende das Mekka des Duathlon-Sports. 1400 Starter aus 40 Nationen nahmen an der WM teil. In diesem Jahr wurden neue Maßstäbe durch eine noch anspruchsvollere Radstrecke gesetzt: weniger flüssig, mit technisch schwierigeren Abfahrten und mehr Rhythmusbrechern gespickt.

Der Start erfolgte bei optimalen Wetterbedingungen. Zuerst musste eine zehn Kilometer lange Srecke gelaufen werden, bei der 200 Höhenmeter zu bewältigen waren. Danach mussten 150 Kilometer (1000 Höhenmeter) auf dem Rad absolviert werden. Zum Abschluss ging es auf eine 30 Kilometer lange Laufstrecke mit fast 250 Höhenmetern.

Hubbert kam nach 6:42,05 Stunden als Erster der Altersklasse M 25 ins Ziel. Der Hamminkelner deklassierte den Zweitplatzierten  Jonas Vandevyvere aus Belgien damit um rund 21 Minuten. Er krönte mit dem Titelgewinn eine Saison, in der es Höhen und Tiefen für den Ausdauersportler gegeben hatte.

(RP)