1. NRW
  2. Städte
  3. Wermelskirchen

Urkunde, Medaille und Überraschung zum Jubiläum

50 Jahre Radio Brass in Wermelskirchen : Urkunde, Medaille und Überraschung zum Jubiläum

50 Jahre führte er das Geschäft „Radio Brass“ erfolgreich in Wermelskirchen: Martin Lins. Langsam bereitet er sich auf den Ruhestand vor. Am Montag aber wurde gefeiert und sein Engagement gewürdigt.

Der erste Anruf kam bereits morgens um 7.30 Uhr bei Martin Lins an: Einer seiner Stammkunden von „Radio Brass“ wollte unbedingt als erstes zum 50-jährigen Bestehen gratulieren. Und aufgeregt nachhaken, warum Inhaber Martins Lins denn nun einen Nachfolger suche. „Ich bin ja nicht so schnell weg“, versicherte Martins Lins an seinem Ehrentag. „Bis Ende des Jahres bin ich auf jeden Fall im Laden und bis dahin habe ich hoffentlich einen Nachfolger gefunden, der die Geschäfte weiterführt.“ Wie berichtet will Martin Lins, der am 11. Mai seinen 65. Geburtstag feiert, zum 31. Dezember in Rente gehen, seinem Nachfolger danach aber noch zur Seite stehen. Dass junge Leute Bedenken hätten, heute den Sprung in die Selbstständigkeit zu wagen, könne er sogar ein wenig verstehen. „Wenn man aber Ideen hat und sich immer weiterentwickelt, funktioniert das noch heute“, stellte Martins Lins klar.

Dass er „Radio Brass“ 50 Jahre lang so erfolgreich in der Stadt habe halten können, „liegt sicher auch daran, dass ich immer neue Geschäftsfelder und Aufgabengebiete gesucht habe. Nicht umsonst haben wir irgendwann angefangen, Antennenanlagen zu installieren.“

 Von der Kreishandwerkerschaft gab es eine Medaille und Anstecknadel für Martin Lins zum 50-jährigen Bestehen seines Geschäfts.
Von der Kreishandwerkerschaft gab es eine Medaille und Anstecknadel für Martin Lins zum 50-jährigen Bestehen seines Geschäfts. Foto: Kathrin Kellermann
  • Nach 50 Jahren schließt Martin Lins
    50 Jahre „Radio Brass“ in Wermelskirchen : Zum Jubiläum wird ein Nachfolger gesucht
  • Solche Leerstände wie im August 2017
    Förderantrag zur Stärkung der Innenstadt gestellt : Stadt  Wermelskirchen nimmt Leerstände ins Visier
  • Diese Gewölbebrücke über die Autobahn 1
    Verkehrsbehinderungen auf A1 und L157 : Vorarbeiten an Autobahnbrücke in Wermelskirchen starten am Montag

Ideen im Kopf zu haben sei unerlässlich, um im Geschäft zu bleiben, so Lins. „Früher war es etwas einfacher in dem Bereich, weil es noch keine Smartphones, Internet oder Streamingdienste gab.“ Sich auf den Service und die Werkstatt zu konzentrieren, sei deshalb vor 20 Jahren der ideale Weg gewesen, um den Laden am Laufen zu halten.

Für sein Engagement wurde Martin Lins nicht nur die Ehrenmedaille der Kreishandwerkerschaft Bergisches Land verliehen (Foto: Kellermann), sondern Achim Willutzki, Obermeister der Innung für Informationstechnik, kam am Ehrentag extra mit Blumen in der Werkstatt in der Eich vorbei, um zu gratulieren und um die Urkunde zum 50-jährigen Bestehen zu überreichen. Auch Bürgermeisterin Marion Lück ließ es sich nicht nehmen, dem Traditionsunternehmen als Überraschungsgast einen Besuch abzustatten. „Damit habe ich gar nicht gerechnet“, sagte Martin Lins glücklich und gerührt.