1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Lokalsport Region Viersen

Handball: TVL-Frauen reisen gut gerüstet zum SV Straelen

Handball : TVL-Frauen reisen gut gerüstet zum SV Straelen

In der letzten Partie vor der Weihnachtspause gastieren die Handballfrauen des TV Lobberich in der Oberliga morgen beim SV Straelen. Wobei die Lobbericherinnen in der Tabelle lediglich einen Punkt vor Straelen stehen. "Auch wenn sie zuletzt der Erfolg bei uns nicht so häufig einstellte, sehe ich Straelen eher unter Zugzwang", glaubt Lobberichs Trainer Marcel Schatten. "Erstens ist es ein Heimspiel für sie und zweitens liegen sie deutlich hinter den Vorgaben zurück, die sie vor der Saison angepeilt haben. Wir dagegen sind meines Erachtens absolut im Soll."

Die Voraussetzungen sind nicht schlecht. Auch wenn sich einige Spielerinnen seit geraumer Zeit mit einer hartnäckigen Erkältung herumplagen, kann der TVL fast mit dem kompletten Kader anreisen. Einzig Hannah Keutmann (Schulterverletzung) muss pausieren. Verstärken wird sich das Team mit Außenspielerinnen aus der zweiten Mannschaft, allerdings entscheidet sich Schatten noch, auf wen er dabei zurückgreifen möchte. Somit kann er dann aus dem Vollen schöpfen und hat den ersten Vorteil auf seiner Seite, denn der Kader von Straelen ist nicht gerade breit aufgestellt. "Diesen Umstand wollen wir nutzen", fordert der Lobbericher Trainer. "Wir wollen den Gegner von der ersten Sekunde an mit enormen Tempo unter Druck setzen. Und da ich glaube, dass meine Mannschaft zudem die bessere Fitness aufweist, könnte das am Ende der Schlüssel zum Erfolg sein." In der Abwehr gilt es stabil und beweglich zu agieren. Die Gastgeberinnen, die zumeist sehr geschlossen auftreten und keine herausragende Akteurin in ihren Reihen haben, spielen einen sehr schnellen Ball und versuchen häufig, die treffsicheren Außenspielerinnen in Position zu bringen. Um nichts dem Zufall zu überlassen, legte Lobberich diese Woche eine zusätzliche Trainingseinheit ein.

(alpa)