1. NRW
  2. Städte
  3. Viersen
  4. Regionalsport

Fußball: Endstation Finale für Waldniel

Fußball : Endstation Finale für Waldniel

Der Bezirksligist unterlag im Finale des Volksbank-Masters gegen Vorjahressieger Odenkirchen erst nach Verlängerung. Der 1. FC Viersen scheiterte im Halbfinale und wurde Vierter hinter Türkisch Nettetal.

Die SpVgg. Odenkirchen 05/07 hat den Titel beim Volksbank-Masters in der Dülkener Sporthalle am Ransberg verteidigt. Im Finale der 21. Turnier-Auflage besiegte die Mannschaft von Peter Schleuter den Liga-Kollegen aus der Gruppe 5, den SC Waldniel, mit 3:2 – aber erst in der Verlängerung per Golden Goal durch Thorben Schmitt. "Ich wusste, dass das eine Zitterpartie würde", sagte Schleuter. "Mit dieser defensiven Spielweise haben die Waldnieler clever auch den 1. FC Viersen ausgeschaltet. Wir waren also gewarnt."

Sein Trainerkollege auf der anderen Seite, Ex-Borussen-Profi Hans-Jörg Criens, ärgerte sich ein wenig über den verpassten Masterssieg. "Wir waren aufgrund der Zeitstrafe für Odenkirchen in den beiden letzten Minuten der regulären Spielzeit in Überzahl", sagte er. "Das hätten wir eiskalt ausnutzen müssen. Aber dennoch haben meine Jungs ein herausragendes Turnier gespielt. Hoffentlich setzen sie das auch in Rückrunde fort." Den dritten Platz sicherte sich die Überraschungs-Mannschaft, Türkisch Nettetal, die im Neunmeterschießen den Niederrheinligisten 1. FC Viersen mit 4:2 besiegte.

  • Lokalsport : Niersia Neersen überrascht beim Masters
  • Lokalsport : Odenkirchen räumt in der Halle ab
  • Fußball : 1. FC Viersen in Odenkirchen vor ganz schwerer Aufgabe

Bereits bei der Auslosung der Viertelfinalspiele am frühen Sonntagmorgen ging ein großes Raunen durch die Halle. Denn gleich im ersten Spiel wurde der "Kracher" Odenkirchen gegen den ASV Süchteln ausgelost. "Da habe ich mir schon gedacht, wenn wir Süchteln schlagen, können wir auch das Turnier gewinnen", gestand der Odenkirchener Trainer nach dem Masters. Und entsprechend packend ging es auch in diesem Spiel zu. Nach einem offenen Schlagabtausch mit abwechselnder Führung setzten sich die Odenkirchener am Ende mit 6:4 durch.

Im zweiten Viertelfinale landete Türkisch Nettetal nach dem Einzug in die Endrunde die nächste Überraschung. SuS Schaag wurde knapp mit 6:5 besiegt. Im reinen Schwalmtaler Duell schlug der SC Waldniel den Landesligisten VSF Amern mit 4:2. "Die waren einfach abgeklärter und cleverer als wir", sagte Amerns Trainer Rainer Bruse. Nicht die Spur einer Chance ließ der 1. FC Viersen dem Bezirksligisten Preußen Krefeld im letzten Viertelfinale. Kevin Eichberg steuerte alleine drei Tore beim 7:4-Sieg bei.

Spätestens im Halbfinale waren die Spieler von Türkisch Nettetal mit ihrem Latein am Ende. Gegen Odenkirchen erhielten die Nettetaler eine Lehrstunde und wurden mit 8:2 vom Hallenparkett gefegt. Ähnlich erging es wenig später der 1. FC Viersen, der vom SC Waldniel regelrecht vorgeführt wurde und mit 6:2 aus dem Rennen geworfen wurde. Im Finale brachte Andre Kuhlen die Odenkirchener in Führung. Doch Waldniel drehte durch einen Doppelpack von Mimoum Akrom den Spieß. Thorben Schmitt erlöste seine Odenkirchener mit dem Tor zum 2:2 – und wenig später mit seinen Golden Goal zum Erfolg.

(man)