Fußball : ASV nur 0:0 gegen Heiligenhaus

Fußball: Nando di Buduo vergab mit einem verschossenen Elfmeter den Sieg.

Als Nando di Buduo in der 62. Minute ausgewechselt wurde, verließ er verärgert den Platz. Der Torjäger des Landesligisten ASV Süchteln, der in der laufenden Saison bereits sieben Treffer erzielt hat, haderte in der Partie gegen die SSVg Heiligenhaus mit seiner Chancenverwertung, die ihn verzweifeln ließ. Gleich mehrfach hatte er gestern die Möglichkeit, den ASV in Führung zu bringen, was aber weder ihm, noch seinen Mannschaftskollegen letztlich gelingen sollte. Und da auch die Gäste kein Glück vor dem Süchtelner Tor hatten, endete die Partie letztlich mit 0:0.

Es war eine Punkteteilung, die unterm Strich dafür sorgte, dass beide Mannschaften weiter im Mittelfeld der Tabelle stecken. Süchtelns Trainer Heinrich Losing hätte zwar gerne einen Sieg seines Teams gesehen, war aber sichtlich froh darüber, dass der Aufwärtstrend der vergangenen Wochen bestätigt wurde. "Das war eine sehr, sehr gute Leistung von uns. Ich bin stolz darüber, wie die Truppe aufgetreten ist", sagte Losing. Die Gastgeber zeigten sich gegen Heiligenhaus in einer guten Verfassung und machten von Beginn an klar, dass die drei Punkte im Sportpark auf den Süchtelner Höhen bleiben sollten. Und gleich die erste Chance, die sich die Hausherren erarbeitet hatten, sollte die größte im ganzen Spiel werden. Als Schiedsrichter Tim Grevelhörster bereits nach fünf Minuten ein Handspiel im Strafraum der Gäste ahndete und auf Elfmeter entschied, schnappte sich Nando di Buduo recht zügig den Ball. Allerdings war sein Schuss zu unplatziert, so dass Gästekeeper Felix Kersten den Strafstoß parierte. Als di Buduo wenig später erneut eine Chance vergab und nach gut 20 Minuten einen Schuss an die Latte setzte, wurde deutlich, dass gestern irgendwie der Wurm drin war.

Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste besser in die Partie und hatten ihre beste Chance, als Feyzullah Demirkol einen satten Schuss nur knapp am Pfosten vorbeisetzte (53.). Doch die Hausherren bestimmten mit zunehmender Spielzeit weiter das Geschehen und versuchten alles, um irgendwie noch zum Siegtreffer zu kommen. Die größte Gelegenheit hatte dazu noch Angelo Recker, der aber in der Nachspielzeit ebenfalls kein Glück im Abschluss hatte. "Es sollte heute einfach nicht sein. Wir hätten den Sieg mehr als verdient gehabt", sagte Heinrich Losing.

Süchteln: Grefkes, Quade, Smoljanovic, Lichtenwald, Adler, Ben-Moussa, Banasch, Baumeister, Robertz, Heffungs (76. Recker), di Buduo (62. Forestal). Bes. Vork.: Kersten hält Handelfmeter von di Buduo (5.). Zuschauer: 40.

(vdb)
Mehr von RP ONLINE