Fußball: Brüggens Frauen holen endlich den ersten Zähler

Fußball : Brüggens Frauen holen endlich den ersten Zähler

Niederrheinliga-Schlusslicht TuRa Brüggen hat im neunten Spiel endlich den ersten Punkt geholt. In der Heimpartie gegen die dritte Garnitur der SGS Essen spielten die Schützlinge des Interims-Trainerduos Heinz Offermanns und Frank Heyer 2:2. "Na endlich", sagte das Duo sichtlich erleichtert. Dabei waren die Brüggenerinnen dem ersten Sieg sogar greifbar nahe. Bis kurz vor dem Spielende führten die Gastgeberinnen mit 2:1, ehe ein verwandelter Strafstoß für Essen kurz vor Spielende noch zum 2:2 führte. Lena Engels hatte die TuRa bereits nach sechs Minuten in Front geschossen. Nach der Pause glichen die Essenerinnen aus. Doch nach rund einer Stunde stand Lena Engels erneut goldrichtig und markierte das 2:1. "Den ersten Punkt haben wir ja jetzt endlich auf dem Konto. Jetzt wollen wir die nächsten", sagte Heinz Offermanns.

Liga- und Grenzlandkollege TSV Kaldenkirchen spielte beim Tabellennachbarn SV Heißen 3:3. Obwohl die Gastgeberinnen bereits im ersten Abschnitt klar besser waren, zeigten sich die Kaldenkirchenerinnen von der kaltschnäuzigen Seite und trafen bei drei Kontern im ersten Abschnitt durch Lisa Jansen (2) und Melanie Leuf dreimal zur 3:0-Pausenführung ins Schwarze. "Das Ergebnis hat den Spielverlauf wirklich ein wenig auf den Kopf gestellt", sagte Kaldenkirchens Interimstrainerin Mareijke Hardt, die in dieser Woche ihren Nachfolger präsentieren wird. "Am Ende freuen wir uns über den errungenen Punkt, den wir am Ende der Saison vielleicht bitter nötig haben werden."

In der Bezirksliga hat Union Nettetal das Verfolgerduell beim 1. FC Mönchengladbach II mit 2:1 für sich entschieden. "Wir haben uns in der zweiten Hälfte selbst belohnt", sagtge Unions Frauen-Koordinator Mario Jentzsch, der für den urlaubenden Trainer Stefan Terporten das Spiel managte. Die Tore für Union machten Isabelle Tricken und Resi Mertens. Liga-Kollege Dülkener FC kommt einfach nicht aus der Gefahrenzone heraus. Im Kellerduell verloren die Spielerinnen von Stefan Sieger beim Letzten SV Hemmerden II dann auch noch mit 1:2. Das zwischenzeitliche Tore zum 1:1-Ausgleich erzielte Janina Peeters.

(man)
Mehr von RP ONLINE