Solingen: Cobra-Kino zeigt Filme im Original

Kino : Cobra zeigt Filme im Original – nicht nur für Schüler

Englischsprachige Filme mit deutschen Untertiteln werden in einer neuen Reihe im Cobra-Kino gezeigt.

(flm) Ein farbiger Polizist schleust sich beim Ku-Klux-Klan ein: Den amerikanischen Film „BlacKkKlansman“, den das Cobra-Kino schon im Oktober gezeigt hat, können Schulklassen und andere Interessierte im Dezember auch im Original sehen: Cobra-Geschäftsführerin Anja Stock präsentiert auf Anregung von Manu Shareghi englischsprachige Filme mit deutschen Untertiteln.

Shareghi ist Vorsitzender des Fördervereins der Städtepartnerschaft mit Blyth, der die Aufführungen finanziell unterstützt. Deshalb zahlen die Schüler nur drei Euro; die sie begleitenden Lehrer gehen gratis ins Cobra-Kino.

„Wir wollen mit der Jugend ins Gespräch kommen und das Thema Blyth interessant machen“, erläutert Manu Shareghi seinen Vorstoß. Es gibt keine Austauschprogramme von Schulen mehr. Zuletzt hatte das Gymnasium Vogelsang sich vergeblich darum bemüht. „Wir haben schon früher jeden Film als Sondervorführung für Schüler angeboten und auch Filme im Original gezeigt“, blickt Anja Stock zurück. Die neue Reihe soll jetzt ein Jahr lang ausprobiert werden.

  • Dinslaken : Schulkinowochen: Lichtburg zeigt sechs Filme
  • Duisburg : Schulkinowochen auch im Filmforum
  • Leverkusen : Film ab für die Schulkinowochen

„BlacKkKlansman“ steht für Schüler am 10., 11., 17. und 19. Dezember auf dem Programm, jeweils um 9 Uhr und um 11.30 Uhr. Im Januar soll immer dienstags und mittwochs um 9 Uhr „Bohemian Rhapsody“ folgen. Anderen Zuschauern macht die Cobra um 20 Uhr an Montagabenden ein Angebot, die nicht (wie am 21. Januar) von der VHS belegt sind. „Einmal in der Woche ist ein gutes Angebot“, sind sich Stock und Shareghi einig – wobei Filme nicht nur im „kleinen kuscheligen Kino“, sondern auch im Saal auf die Leinwand kommen können.

„Mir haben Filme im Original schon als Schüler viel Spaß gemacht“, unterstreicht Manu Shareghi. „Auch während des Studiums in Hamburg habe ich viele fremdsprachige Streifen gesehen.“ „Ich bin offen für Wünsche von Schulklassen und Lehrern“, sagt Anja Stock. „Die Schulen können sich bei mir melden“ – per E-Mail unter a.stock@­cobra-solingen.de.

2019 wird es vom 31. Januar bis zum 6. Februar auch wieder eine Schulkinowoche geben. Vorgesehen sind Filme wie „Die kleine Hexe“ und „Jim Knopf & Lukas, der Lokomotivführer“, aber auch „Der Trafikant“. Stock: „Die Schulkinowoche wird immer gut angenommen.“ Das Projektteam Schulkinowochen ist telefonisch unter 0251 / 59 13 055 zu erreichen.

Mehr von RP ONLINE