1. NRW
  2. Städte
  3. Rommerskirchen

Seniorenheim St. Elisabeth in Rommerskirchen: Zwei weitere Corona-Tote

Pandemie in Rommerskirchen : Zwei weitere Corona-Tote im St. Elisabeth-Seniorenheim

Die Situation im Caritashaus St. Elisabeth in Rommerskirchen ist weiterhin dramatisch. Stark gestiegen ist jetzt auch die Zahl der infizierten Mitarbeiter.

Das erklärte Caritas-Sprecher Kaspar Müller-Brinkmann am Montag. Die Zahl der Bewohner, die in Folge des Infektionsausbruchs in der Einrichtung gestorben sind, erhöhte sich damit insgesamt auf fünf.

Stark gestiegen ist zudem die Zahl der Mitarbeiter, die nachweislich mit dem Coronavirus infiziert sind. Waren es Ende der vergangenen Woche noch acht, so liegt die aktuelle Zahl bei 18 Mitarbeitern. Zwei von ihnen müssen im Krankenhaus behandelt werden. Demgegenüber scheint sich die Lage bei den Bewohnern etwas zu entspannen. Ende vergangener Woche betrug die Zahl der infizierten Bewohner noch 52, aktuell sind es 30 der insgesamt 73 Bewohner. Sieben von ihnen liegen im Krankenhaus.

Für das Seniorenheim ist die Situation insofern auch schwierig, weil bald jeder fünfte Mitarbeiter infiziert ist und ausfällt. „Wir prüfen, ob wir aus dem ambulanten Pflegedienst Personal abordnen können“, sagt Müller-Brinkmann. Begehungen durch das Gesundheitsamt und durch die Heimaufsicht (WTG-Behörde) hätten ergeben, dass alle Schutzmaßnahmen im St. Elisabeth strikt eingehalten werden.

(schum)