1. NRW
  2. Städte
  3. Rheinberg

"Zuhause im Glück" in Alpen: RTL 2 hilft Familie van Royen

"Zuhause im Glück" : Fernsehteam hilft Alpener Familie

In Veen finden derzeit Dreharbeiten für das TV-Format "Zuhause im Glück" statt. Nach einem Schicksalsschlag konnte die Familie van Royen ihre Renovierungsarbeiten nicht mehr selbst ausführen. Die übernimmt nun der Sender.

In Veen finden derzeit Dreharbeiten für die RTL-2-Sendung "Zuhause im Glück" statt. Nach einem Schicksalsschlag konnte die Familie van Royen ihre Renovierungsarbeiten nicht mehr selbst ausführen. Die übernimmt nun der Sender.

Eine alte Katstelle war immer ihr Traum. Und als Gaby van Royen und ihr Mann Ralf vor drei Jahren das alte Haus an der Winnenthaler Straße 35 sahen, das zum Verkauf stand, zögerten sie nicht lange - und nahmen hin, dass das mehr als 100 Jahre alte Bauernhaus zwar von außen in Ordnung war, innen aber viel gemacht werden musste. Und die Familie, zu der noch die beiden Töchter Matilda und Emily (17 und 18 Jahre alt) gehören, legte los. Als erstes waren die Zimmer der Töchter dran, beim Streichen des Treppenhauses half Sandra Andresen, die Nachbarin von gegenüber, mit der sich Gaby van Royen schnell angefreundet hatte. Und deren Trauzeugin sie vor drei Jahren auch sein sollte. Eigentlich.

Aber es kam alles anders als geplant. Eine Krebserkrankung zog Gaby van Royen den Boden unter den Füßen weg, am Tag der Hochzeit der neuen Freundin von gegenüber hatte sie ihre erste Chemotherapie, der bis Herbst auch noch einige folgen werden. Das Projekt lag seitdem auf Eis. Sandra Andresen und die beiden van Royen-Töchter setzten sich zusammen, bewarben sich beim Sender RTL II, der dienstags das Format "Zuhause im Glück" ausstrahlt. Eine Serie, in der Familien, die in einem stark renovierungsbedürftigen Eigenheim leben und die durch einen schweren Schicksalsschlag aus der Bahn geworfen wurden, geholfen wird.

  • Ein Abstrichstäbchen wird in einer ambulanten
    Aktuelle Zahlen zur Pandemie : Corona – das ist die aktuelle Lage im Kreis Wesel
  • Die kleine Tür in der Badewanne
    Baumesse in Rheinberg : Das Zuhause wird intelligent
  • Annalena Baerbock, Parteivorsitzende und Kanzlerkandidatin von
    Globaler Streik  : Baerbock bei Klima-Demonstranten - Zehntausende Teilnehmer in NRW

Als dann die Nachricht des Senders kam, dass man der Familie helfen wolle, konnte die es kaum glauben. Und als man dann noch erfuhr, wann es losgehen sollte, ging alles Schlag auf Schlag. Die Familie wurde ausquartiert, in einem Hotel in Alpen untergebracht. Freunde und Nachbarn, auch die aus Menzelen, wo die van Royens bis vor drei Jahren gewohnt hatten, packten mit an, räumten das Haus leer. Am Montag rückten Kamerateam, Innenarchitektin Eva Brenner, Architekt John Kosmalla (beide moderieren auch die Sendung) und Bauleiter Wolfgang Heesemann an, nahmen die Katstelle unter die Lupe, begannen mit den Dreharbeiten.

Am Donnerstag war Stichtag für die Handwerker, die bis kommenden Donnerstag Zeit haben, das alte Bauernhaus quasi auf links zu ziehen. Der Sender kooperiert mit zwölf Handwerksbetrieben, mit denen man schon lange gut zusammenarbeite. Und immer ist der Kameramann dabei, filmt Fortschritte und Vorher-Nachher-Sequenzen, die später zusammengeschnitten werden. Wann der Sendetermin ist, konnte Aufnahmeleiter Patrick Linke nicht genau sagen; "irgendwann im Sommer".

Josef Schoofs beobachtet das Geschehen gegenüber von seiner Bank aus. Der 93-Jährige findet es schön, dass man der Familie hilft. "Das sind sechs Richtige mit Zusatzzahl. Das Haus ist 1909 gebaut worden, seitdem hat der Erwin da nichts mehr gemacht." Der Erwin, das ist der vor vier Jahren verstorbene Erwin Eimers. Auch Schoofs' Schwiegertochter freut sich für die Familie. "Das sind nette und freundliche Nachbarn." Sandra Andresen hält alles, was gegenüber passiert, mit ihrem Smartphone fest. Rein ins Haus lässt der Sender aber niemanden: Das soll eine Überraschung für die van Royens werden.

(RP)