Drei Leichtverletzte bei Verkehrsunfall in Alpen-Bönninghardt

Drei Personen beteiligt : Unfall in Alpen verläuft glimpflich

Zwei Autos kollidieren im Ortsteil Bönninghardt. Drei Personen bleiben unverletzt.

Bei einem Verkehrsunfall im Alpener Ortsteil Bönninghardt sind am Donnerstagvormittag drei Personen mit dem Schrecken davon gekommen. Das teilte die Pressestelle der Kreispolizei Wesel auf Anfrage unserer Redaktion mit. Die Kollision hatte sich auf der Kreuzung der Winnenthaler Straße und Dickstraße sowie Unterheide ereignet. Ein 18-jähriger Audi-Fahrer aus Xanten, der mit einer 19-jährigen Beifahrerin unterwegs war, war im Kreuzungsbereich mit dem Subaru eines 72-jährigen Alpeners zusammengestoßen.

Die Freiwillige Feuerwehr Alpen war mit etwa 20 Einsatzkräften des Löschzugs Alpen sowie der Löschgruppe Veen vor Ort. Alarmiert wurden die Helfer mit dem Stichwort „Eingeklemmte Person“ – an der Unfallstelle stellte sich aber heraus, das keiner der Unfallbeteiligten die technische Hilfeleistung der Wehrleute benötigte. Nichtsdestotrotz wurden die beiden kollidierten Fahrzeuge bei dem Unfall erheblich beschädigt und waren nicht mehr fahrbereit.

Sowohl die beiden Insassen des Audi sowie der Fahrer des Subaru wurden zwar vorsorglich mit Rettungswagen zur Kontrolle in ein Krankenhaus gebracht. Dort stellte sich aber heraus, dass alle drei glücklicherweise unverletzt geblieben waren. Nachdem die Aufräumarbeiten sowie die Unfallaufnahme der Polizei abgeschlossen waren, konnte die Kreuzung wieder für den Verkehr freigegeben werden.

(pm)
Mehr von RP ONLINE