Delhoven: Neuer Defibrillator am Pfarrhaus St. Josef

Delhoven: Neuer Defibrillator am Pfarrhaus St. Josef

An der Eingangsseite des Pfarrhauses St. Josef Delhoven (An St. Josef 2), gegenüber dem Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr, ist an zentraler Stelle und für jedermann zugänglich ein Defibrillator platziert worden. Es ist das erste Gerät dieser Art in Delhoven. Ermöglicht wurde dieser Vorgang durch eine Spende der Sparkasse Neuss. Einen weiteren namhaften Beitrag hat die Katholische Pfarrei St. Josef geleistet, schreibt Christian Töpper von der Gemeinde. Im Ernstfall, zum Beispiel bei Herzkammerflimmern, ist schnelle Hilfe für den Betroffenen gefragt, da die Unterversorgung des Gehirns mit Sauerstoff zu massiven Schäden führen kann.

Der Einsatz eines automatisierten externen Defibrillators kann wirkungsvolle Hilfe leisten. Die Sprachsteuerung führt den Laien zur richtigen Anwendung. Jeder Passant, dessen Hilfe in einer konkreten Notfallsituation erforderlich wird, sollte sich nicht von der vermuteten Komplexität des Apparates beirren lassen. Unerlässlich ist das sofortige Absetzen des Notrufes 112, damit professionelle Hilfe schnell eingreifen kann. Die Teilnahme an einem Erste-Hilfe-Lehrgang bzw. dessen Wiederholung ist empfehlenswert.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE