Egn Und Dua: 500 Schüler im Umweltunterricht

Egn Und Dua : 500 Schüler im Umweltunterricht

Beim Umweltunterricht, den die Entsorgungsgesellschaft Niederrhein (EGN ) mit der Deutschen Umwelt-Aktion (DUA) in Dormagen durchführte, beschäftigten sich mehr als 500 Grundschüler mit Abfallsortierung und Recycling. Umweltpädagogin Sabine Köster von der DUA: "Wir haben an der Tannenbuschschule, der Regenbogenschule, der GGS Kronenpützchen, der Grundschule St. Nikolaus und der Erich-Kästner-Schule Unterrichtseinheiten gehalten." In der Klasse 3b der Regenbogenschule waren die 25 Schüler mit voller Konzentration dabei, als es darum ging, Abfälle den richtigen Tonnen zuzuordnen und den Recycling-Kreislauf kennenzulernen.

Beim Umweltunterricht, den die Entsorgungsgesellschaft Niederrhein (EGN ) mit der Deutschen Umwelt-Aktion (DUA) in Dormagen durchführte, beschäftigten sich mehr als 500 Grundschüler mit Abfallsortierung und Recycling. Umweltpädagogin Sabine Köster von der DUA: "Wir haben an der Tannenbuschschule, der Regenbogenschule, der GGS Kronenpützchen, der Grundschule St. Nikolaus und der Erich-Kästner-Schule Unterrichtseinheiten gehalten." In der Klasse 3b der Regenbogenschule waren die 25 Schüler mit voller Konzentration dabei, als es darum ging, Abfälle den richtigen Tonnen zuzuordnen und den Recycling-Kreislauf kennenzulernen.

Lukas, Florian, Yamal und Rebecca schauten genau hin, was in die graue, grüne, gelbe und blaue Tonne kommt. Polina erzählte: "Meine Lieblingstonne ist die gelbe, denn da kommen so viele Dinge rein, die man recyceln kann." Klassenlehrerin Ina Beuser meinte: "Der Umweltunterricht ist Teil eines Projektes, das wir als Schule mit der Stadt durchführen. Das ist der Wettbewerb ,Sauberhafte Schule'. Hier geht es darum, die Umwelt in allen Bereichen zu schützen: Energiesparen, Abfallrecycling und alternative Energien."

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE