Remscheid: Stichwahl: Mast-Weisz neuer Oberbürgermeister

Remscheid: Stichwahl: Mast-Weisz neuer Oberbürgermeister

Burkhard Mast-Weisz von der SPD wird neuer Oberbürgermeister von Remscheid. Der Stadtdirektor setzte sich am Sonntag in der Stichwahl mit 57,5 Prozent gegen CDU-Kandidat Jochen Siegfried (42,5) durch.

Mast-Weisz wird damit Nachfolger von Beate Wilding, die nach neun Jahren ihre Amtszeit wegen gesundheitlicher Probleme vorzeitig beendet. Schon früh zeichnete sich sein Erfolg ab, nur in vier Wahlkreisen lag er nicht vorn. Mast-Weisz kündigte an, Oberbürgermeister von allen zu werden, nicht nur für das Ampelbündnis, das ihn unterstützt hatte. Da man eine große Koalition vermeiden will, müssen nun neue Partner im neuen Stadtrat gesucht werden. Bei Siegfried bedanke er sich für den "fairen Wahlkampf".

Die Stichwahl war nötig geworden, da die Oberbürgermeisterwahl am 25. Mai kein eindeutiges Ergebnis gebracht hatte. Für SPD-Mann Burkhard Mast-Weisz wurden 46,5 Prozent der Stimmen abgegeben, für Jochen Siegfried von der CDU 39,7 Prozent. Insgesamt bewarben sich fünf Kandidaten für das Amt. Der Erstplatzierte hätte mehr als 50 Prozent der Stimmen erreichen müssen.

Mehr von RP ONLINE