Fußball Hasten war ein würdiger Vertreter des Kreises

Fußball · Eine Niederlage im Neunmeter-Schießen gegen die Holzheimer SG verhinderte den Einzug des Fußball-A-Ligisten Hastener TV ins Halbfinale des "Champions-Winter-Cups", der in der "International Sport-Arena" in Kaarst ausgetragen wurde. Am Ende der regulären Spielzeit hatte es 5:5-Unentschieden gestanden. Dennoch waren die "Filialer" und insbesondere Trainer Jose-Ramon Florez mit dem Abschneiden der Mannschaft sehr zufrieden, zumal in den letzten Jahren bei der Veranstaltung kein Vertreter des Fußballkreises Remscheid über die Vorrunde hinausgekommen war.

Die Hastener hatten sich als am längsten ungeschlagene Mannschaft des Kreisgebietes zum Stichtag Mitte Dezember 2011 für dieses inzwischen traditionelle Hallenturnier qualifiziert. Es stand zum fünften Mal unter dem Patronat des Fußballverbandes Niederrhein und wurde erneut von einer Brauerei gesponsert.

In den ersten beiden Spielen kamen die Hastener jeweils nicht über ein Unentschieden hinaus: Gegen Grün-Weiß Wuppertal hieß es am Ende 5:5, gegen den Dülkener FC nach 0:4-Rückstand schließlich 6:6. In der Begegnung gegen die gastgebende SG Kaarst konnte mit einem 7:3-Erfolg der Einzug ins Viertelfinale gesichert werden.

"Wir haben während der gesamten Partie gut mitgehalten und nach guter Vorstellung ein verdientes 5:5 erreicht, doch die Holzheimer hatten die besseren Nerven", resümierte Florez nach dem Ausscheiden. Neben Torhüter Priet trugen sich alle eingesetzten Hastener in die Torschützenliste ein: Zimmermann (6), Biorac (4), Sahiner, Sierant, Zawirucha (je 3), Csernak, Fabian, Petikic und Seydo (je 1) vertraten den Fußballkreis Remscheid bestens.

(RP)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort