Lokalsport: Bezirksliga: Holzheimer Serie hält auch in Grevenbroich

Lokalsport: Bezirksliga: Holzheimer Serie hält auch in Grevenbroich

Die SG Kaarst wird in der Bezirksliga-Gruppe 4 am 21. Spieltag von Mennrath überrannt, während Holzheim auch vom TuS nicht aufzuhalten ist und zum neunten Sieg in Serie eilt.

TuS Grevenbroich - Holzheimer SG 0:2 (0:2). Im Aufstiegsrennen bleibt alles beim Alten, die HSG ist auf Rang zwei derzeit einfach nicht zu stoppen. In Gustorf feierte Holzheim den neunten Sieg in Serie und den 13. aus den letzten 15 Spielen. Yannick Joosten traf nach 25 Minuten zur Führung, Oliver Esser (32.) legte nach. "Der TuS ist besser ins Spiel gekommen, dann haben wir aber doppelt zugeschlagen", fand Trainer Guido van Schewick, der eine souveräne Vorstellung seiner Elf sah: "In der zweiten Hälfte haben wir das sehr abgeklärt gespielt, wir wollten unbedingt die Null halten. Das haben wir heute sehr gut gemacht." Anders sah es Gegenüber Lars Faßbender, der die Holzheimer Einschätzung nicht teilen wollte: "Wenn ich die Holzheimer nach dem Spiel höre, frage ich mich, welches Spiel die gesehen haben wollen. Unsere erste halbe Stunde war bärenstark, dann kassieren wir aus dem Nichts das 0:1. Das Ergebnis ist heute unverdient."

SG Kaarst - Victoria Mennrath 3:7 (1:4). Da wurde die neue elektronische Anzeigetafel an der Sportanlage am Kaarster See aber gleich mal einem ordentlichen Funktionstest unterzogen. Zehn Treffer gab es gestern bei der SG zu sehen, der Großteil davon ging allerdings ins Kaarster Gehäuse. "Das hört sich hoch an und ist auch hoch. Aber unter dem Strich ist das Ergebnis heute sicherlich um ein, zwei Tore zu hoch ausgefallen", fand Trainer Yasar Kurt, für dessen Team Andre Speer zum 1:1 (14.), Alexander Sitter zum 2:4 (59.) und Alexander Cule zum 3:5 (75.) trafen. Danach gab es laut Kurt durchaus Chancen zum Anschluss: "Wenn wir da das 4:5 machen, dann wäre es interessant geworden."

(pas-)
Mehr von RP ONLINE