So sieht der Ratinger Tankstellenräuber aus

Ratingen : So sieht der Tankstellenräuber aus

Polizei  nach richterlichem Beschluss Tatortfoto von gesuchtem Mann.

(jün) Unter Vorhalt eines Küchenmessers, mit dem er einen Angestellten bedrohte, überfiel wie berichtet am Sonntagabend, 3. Februar, ein noch unbekannter Mann gegen 21 Uhr ein Tankstelle an der Bahnstraße. Der Täter erbeutete bei dem Überfall Bargeld aus den Tageseinnahmen des Unternehmens.

Inzwischen liegt ein richterlicher Beschluss zur Veröffentlichung der am Tatort gefertigten Täterfotos zur Öffentlichkeitsfahndung vor. Der Gesuchte ist etwa 1,75 bis 1,80  Meter groß und schlank. Er trug zur Tatzeit eine dunkle Mütze mit roter Applikation an der Stirnseite, eine dunkle Winterjacke mit Kapuze und eine blaue Jeans mit auffälligen Flicken an den Oberschenkeln und Knien. An der linken Hand trug der Täter einen Handschuh, der innen schwarz und außen orange-rot war. Der rechte Handrücken weist auffällige Farbveränderung auf, möglicherweise Tattoo. Außerdem hat der Mann ein Muttermal auf der rechten Wange.

Sachdienliche Hinweise zur abgebildeten Person, zur Klärung deren

Identität, Herkunft und Aufenthalts sowie allgemein zur Klärung der Straftat, nimmt die Polizei in Ratingen, Telefon 02102 9981-6210, jederzeit entgegen.

Ob der selbe Täter auch für einen Raub auf eine andere Tankstelle am Folgetag in Tiefenbroich in Frage kommt, steht nach Angaben der Polizei noch nicht mit Sicherheit fest.

Mehr von RP ONLINE