Ratingen: Stadt sperrt Straßen für den großen Zug

Ratingen : Stadt sperrt Straßen für den großen Zug

Die Ratinger Tollitäten freuen sich riesig auf Rosenmontag und würden am liebsten weitermachen.

Die Tollitäten können es kaum erwarten. Man freut sich tierisch auf den Tag der Tage. Und Prinz Thomas III. meinte zur RP, dass man ja vielleicht auch in der nächsten Session noch einmal als Prinzenpaar antreten könnte – so schön sei der Karneval. Traudel I. ergänzt: „Ich hätte nie gedacht, dass alles so wunderbar sein kann. Man hat ja davon geträumt, jetzt ist daraus Wirklichkeit geworden.“

Fakt ist: Der Rosenmontagsumzug gehört zu den Höhepunkten des Winterbrauchtums in Ratingen. Damit die Jecken und ihre närrischen Gäste unbeschwert feiern können, wird an Rosenmontag, 4. März, zwischen 10 und 14 Uhr die Innenstadt für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Der gesamte Zugweg ist bereits ab 9.30 Uhr teilweise großräumig gesperrt. Darauf macht die Stadtverwaltung Ratingen jetzt aufmerksam und bittet alle Nicht-Karnevalisten um Verständnis.

Für den großen Umzug sammeln sich die Karnevalisten zwischen 8 und 10.30 Uhr auf der Mettmanner Straße im Bereich vom Kreisverkehr bis zur Industriestraße, in der Industriestraße zwischen An den Bleichen und der Mettmanner Straße sowie auf der Talstraße. Der Zug startet schließlich in der Industriestraße und verläuft über den Europaring, die Schützenstraße, die Hans-Böckler-Straße, den Düsseldorfer Platz, die Düsseldorfer Straße, den Marktplatz, die Bahnstraße, den Freiligrathring, die Poststraße, die Grabenstraße und die Lintorfer Straße. Umleitungen leiten den Fahrzeugverkehr an der Veranstaltung vorbei, so die Stadt.

Um allen Beteiligten einen ungestörten und reibungslosen Umzug zu ermöglichen, ist während der intensiven „fünften Jahreszeit“ das Parken und Halten an folgenden Stellen während des Umzugs verboten: Parkplatz Stadthalle, Parkplatz Hans-Böckler-Straße, Graf-Adolf-Straße (Seitenstreifen auf Höhe „Brauhaus“), Lintorfer Straße 31 bis 31b, Grütstraße, Kirchgasse (Seitenstreifen in Höhe der Peter und Paul Kirche), Turmstraße, Friedhofstraße (Seitenstreifen zwischen Grütstraße und Werdener Straße), Formerstraße, Parkplatz Poststraße (Musikschule), Pestalozzistraße (vor Hausnummer 2 und gegenüber), Angerstraße (vor Haus-Nr. 3, in der Kurzhaltezone).

Für Besucher gibt es Parkmöglichkeiten an der Friedrich-Ebert-Schule (Anfahrt über Stadionring, gegenüber Stadionring 7a/9), am Freibad (Lintorfer Straße 64) und am Keramag Sportplatz (Götschenbeck 1a ).

Von der großräumigen Sperrung ist auch der Busverkehr der Rheinbahn betroffen. Die Linie O15 von „Ratingen-Ost-S“ über „Ratingen-Süd“ in Fahrtrichtung „Ratingen-Mitte“ entfällt. Linien von der Haltestelle „Ratingen-Ost-S“ nehmen eine Umleitung über die Bahnstraße, die Calor-Emag-Straße, den Wilhelmring und Maubeuger Ring. Linien in Fahrtrichtung „Ratingen-Ost-S“ fahren über den Maubeuger Ring, den Wilhelmring, die Calor-Emag-Straße und die Bahnstraße. Die Linien O15, O16, 749 und 757 in Fahrtrichtung „Ratingen-Ost-S“ enden an der Haltestelle „Ratingen Stadion“.

Weitere Informationen zu sehenswerten Karnevalszügen in der Region gibt es auf der Seite D 5.

Mehr von RP ONLINE