Rade: Stadtrundgang komplettiert Besucherleitsystem

Citymanagement : Rundgang auf Rades historischen Pfaden

Mit der für den 12. Oktober bevorstehenden Eröffnung des neu gestalteten historischen Stadtrundgangs ist das Besucherleitsystem in Radevormwald vollständig.

Der Citymanagementverein meldet Vollzug: „Es ist vollbracht. Mit der bevorstehenden Eröffnung des neu gestalteten historischen Stadtrundgangs ist das Besucherleitsystem in Radevormwald vollständig“, teilen Siegbert Panteleit und Michaela Freitag in der Einladung zu einem Eröffnungsrundgang mit. Die kleine Feierstunde findet am Freitag, 12. Oktober, ab 16 Uhr auf dem Marktplatz statt. Der anschließende Rundgang dauert etwa 60 Minuten. Anschließend sind alle Teilnehmer zu einem Umtrunk auf dem Feierabendmarkt eingeladen. „Dort werden wir die Feierstunde in gemütlicher Runde ausklingen lassen“, berichtet Michaela Freitag.

Mit dem neuen Stadtrundgang können sich Besucher und Einheimische auf eine Zeitreise durch die Innenstadt begeben. „Schmuckreiche Fassaden mit rätselhaften Details, ein einladender Marktplatz als Zentrum eines mittelalterlichen Stadtgrundrisses, barocke Kirchenbauten – in der Altstadt von Radevormwald lassen sich zahlreiche Spuren aus 700 Jahren Stadtgeschichte ablesen“, heißt es in einer Information des Citymanagements,

Der Stadtrundgang bietet den Teilnehmern Infostationen, an denen die herausragenden Sehenswürdigkeiten und Relikte der Stadtgeschichte erklärt werden. Die Stationen vermitteln Wissenswertes über die mittelalterlichen Ursprünge, verraten Hintergründe zur heute noch oft verwendeten Bezeichnung „Schlossmacherstadt“ und geben Einblicke in die bewegte Kirchengeschichte.

Bei einem interaktiven Quiz lautet das Motto „Mitmachen und knifflige Fragen lösen“. Parallel zum Stadtrundgang haben Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums in Radevormwald ein interaktives Quiz zur Stadtgeschichte entwickelt. Dieses Quiz können Interessierte in Gruppen oder aber auch einzeln spielen. Es ist in der App „Actionbound“ enthalten.

Auch das städtische Wappen spielt bei dem neuen Rundgang immer mal wieder eine wichtige Rolle. „Typisch Radevormwald“ – das städtische Wappen präsentiert selbstbewusst den steigenden bergischen Löwen mit einem Schlüssel: „vermutlich ein Symbol des Selbstverständnisses der Stadt gegenüber den Machthabern der Grafschaft von Berg“, berichtet das Citymanagement.

Wer sich für Stadtführungen oder einen Stadtrundgang interessiert, kann sich an Friedel Müller, Tel. 02195 6889993, oder Bernhard Priggel, Tel. 02195 932127, E-Mail: bernhard.priggel@t-online.de, wenden.

Weitere Informationen gibt es auch bei der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG), Hohenfuhrstraße 6, Tel. 02195 6892213.
www.wfg-radevormwald.de
www.radevormwald.de

Mehr von RP ONLINE