1. NRW
  2. Städte
  3. Radevormwald

Denkmalgeschützes Kleinod in Kirschsiepen

Mein Radevormwald : Haferkasten in Kirschsiepen

(trei) Der schönste Haferkasten der Stadt steht an der Grenze zu Hückeswagen in der Ortschaft Kirschsiepen. Er wurde um 1620 erbaut und ist über Kaffeekanne zu erreichen. Kulturhistorische Wanderungen führen immer wieder Bürger in den Süden den Stadt, um das denkmalgeschützte Bauwerk zu betrachten.

In den Haferkästen wurde früher nicht nur das Saatgut für das kommende Jahr gelagert, sondern auch andere wertvolle Sachen. Der Haferkasten war nicht selten eine richtige Schatztruhe. In ihrem Inneren wurden Kostbarkeiten, wie teures Porzellan, hochwertige Kleidung oder Gehröcke gelagert. Gebaut wurde der Haferkasten aus Eichenholz, das Mäuse und Ungeziefer abhielt.

Der Haferkasten in Kirschsiepen besitzt neben seinen praktischen Bauteilen auch zahlreiche Schmuckelemente, wie die individuell angefertigten Beschläge, das große Schloss sowie die Rundbögen der Türen. Geschützt wird der Haferkasten von zwei Dächern und einer doppellagigen Fundamentkonstruktion.

(trei)