1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Neuss einzige Stadt mit Pendlerüberschuss

Neuss : Neuss einzige Stadt mit Pendlerüberschuss

Neuss ist das Wirtschaftszentrum im Rhein-Kreis. Das bestätigt auch die jüngste Pendlerstatistik, die vom statistischen Landesamt verbreitet wurde. Demnach ist Neuss die einzige Kommune im Kreis mit einem Einpendlerüberschuss.

Auch im landesweiten Vergleich der Großstädte über 100 000 Einwohner ist Neuss Spitze: Die Einpendlerquote von 59,1 Prozent wird auch von Oberzentren wie Köln oder Düsseldorf nicht übertroffen. Landesweit verlässt jeder zweite Erwerbstätige seinen Wohnort, wenn er sich auf den Weg zur Arbeit macht. Das sind Tag für Tag rund 4,2 Millionen Pendler. Alleine Düsseldorf zählt Tag für Tag 282 000 Einpendler, 17 338 davon aus der Stadt Neuss. Für Neuss weist die Statistik 48 159 Einpendler aus, davon 7262 aus der Landeshauptstadt. Zwischen keiner anderen Stadt in der Region sind die Pendlerströme aus und nach Neuss größer.

Die zweitgrößte Gruppe der Einpendler sind Berufstätige aus Grevenbroich (3892), gefolgt von Dormagen (3647), Kaarst (3295) und Mönchengladbach (3006). Umgekehrt verlassen 39 419 Neusser für die Arbeit ihre heimatstadt — 2201 Richtung Köln, 1992 Richtung Kaarst und 1929 Richtung Dormagen.

(url)