1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Kammerakademie startet in neue Saison

Neuss : Kammerakademie startet in neue Saison

Die neue Saison beginnt für die Deutsche Kammerakademie (dkn) mit einem schönen Erfolg: Erneut und zum dritten Mal in Folge sind die Abonnentenzahlen gestiegen – von 338 im vergangenen Jahr auf 353 Abonnenten in der neuen Saison.

Die neue Saison beginnt für die Deutsche Kammerakademie (dkn) mit einem schönen Erfolg: Erneut und zum dritten Mal in Folge sind die Abonnentenzahlen gestiegen — von 338 im vergangenen Jahr auf 353 Abonnenten in der neuen Saison.

Mit "Force of Nature" (Kraft der Natur) hat die dkn die kommende Spielzeit überschrieben. Namensgeber ist ein Konzert für Violoncello und Orchester von David Balakrishnan, dem Primarius und Gründer des Turtle Island String Quartet, das im April nächsten Jahres als europäische Erstaufführung im Zeughaus zu erleben ist. Zuvor gibt es vier Abonnementskonzerte, die auf die ein oder andere Weise um Naturphänomene, kosmische Gesetzmäßigkeiten und göttliche Mythen kreisen.

"Im Banne Apollons" bewegt sich das Stipendiatenorchester am Sonntag, 21. Oktober, mit Werken von Igor Strawinsky, aber auch von von Henryk Górecki, Giya Kancheli und Georgs Pelecis. Solistin ist die Pianistin Lisa Smirnova, die bereits früher in Neuss ihr Publikum begeisterte.

Darauf folgt "Musik aus der Stille" am 25. November: Der Ukrainer Valentin Silvestrov mit seiner Stillen Musik für Streicher, Giya Kancheli mit den "Nachtgebeten" aus "Live without Christmas" — und der Götterliebling Wolfgang Amadeus Mozart mit seinem chorisch dargebotenen Streichquintett g-moll KV 536. Beide Konzerte beginnen um 18 Uhr. Die erste von zwei Sonntagsmatineen wendet sich "Nicht nur Serenaden" von Mozart und Joseph Suk zu. Der "kleinen Nachtmusik" natürlich, aber auch Mozarts Wiener Klavierkonzert-Einstand C-Dur KV 415 (24. Februar, Beginn 11 Uhr). In der zweiten Sonntagsmatinée leitet Geiger Rainer Schmidt die Kammerakademie als Gast und präsentiert "Streicherglanz und Kontrapunkt". Auf dem Programm stehen Streichquartette von Haydn und Mendelssohn sowie die Sinfonie Nr. 89 von Haydn (17. März, 11 Uhr).

"Force of Nature" im April

Im April folgt die titelgebende "Force of Nature" mit dkn-Chef Lavard Skou Larsen am Pult und Cellist Mark Summer als Solist. Ein Stück Weltliteratur beendet dieses fünfte Abonnementskonzert: die zweite Symphonie D-dur op. 36 von Ludwig van Beethoven (14. April, 18 Uhr). Im sechsten Saisonkonzert schließen sich die Kreise auf klassische Weise: Die "Apotheose des Tanzes", das Ludwig van Beethoven in seiner siebten Symphonie feiert, wird mit Joseph Haydns Sinfonie "La Poule" (Die Henne) und Wolfgang Amadeus Mozarts C-dur-Sinfonie KV 338 unter der Leitung von Lavard Skou-Larsen kombiniert (26. Mai, 18 Uhr).

Neben der Abonnementsreihe gibt es das Weihnachtskonzert am 16. Dezember. Karten sind unter Tel. 02131 404239 erhältlich.

(NGZ/rl)