1. NRW
  2. Städte
  3. Neuss

Neuss: Mittelaltermarkt öffnet am Samstag und Sonntag

Neuss : Mittelaltermarkt öffnet am Samstag und Sonntag

Für zwei Tage kehrt das Mittelalter auf den Freithof und den Marktplatz zurück. Im Schatten der Basilika St. Quirin werden am Wochenende, 13. und 14. Oktober, Handwerker und Händler auf alt hergebrachte Weise Markt halten.

Marketing bringt zum vierten Mal eine amüsante Mischung aus Handel, Handwerk, Show und kulturellem Programm nach Neuss. Auf dem Marktplatz und dem Freithof werden über 50 Stände und Zelte aufgebaut, in denen Handwerker arbeiten und ihre Waren verkaufen und bei denen man sich die Grundausstattung für einen gelegentlichen Ausflug ins Mittelalter kaufen kann.

Mit dabei sind auch wieder viele Ritter und ihre Familien. Dazu gibt es ein abwechslungsreiches Programm aus Musik, Gaukelei, Narretei und Schauspiel. So tritt die Band "Dudelzwerge" eine musikalische Reise in die Vergangenheit an. Die Spielleute musizieren auf riesigen Trommeln und Dudelsäcken. Das Musikantentrio "Scharlatan" sorgt mit flotten Sprüchen und witziger Musik für Stimmung und der Gaukler Lupus jongliert mit allem, was ihm in die Finger kommt — meist sehr zum Vergnügen der Kinder. Dazwischen kann man sich noch mehrmals am Tage über plappernde Drachen, plumpe Riesen und zänkische Elfen auf Stelzen amüsieren. Natürlich bieten auch Schankwirte und Garbräter althergebrachte Speisen und Getränke an.

Im Zentrum des Marktes steht die Pferdesegnung am Sonntagmittag (12.30 Uhr) vor dem Münster, denn der heilige Quirinus ist der Schutzpatron der Ritter und Reiter, aber auch der Pferde und anderer Huftiere. Mit dem 800. Jahrestag der Grundsteinlegung des Münsters im Jahr 2009 hat Neuss Marketing die Tradition der Pferdesegnung wieder aufleben lassen.

Info Der Markt ist am Samstag von 11 bis 22 und am Sonntag von 11.30 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

(NGZ/rl)