1. NRW
  2. Städte
  3. Neukirchen-Vluyn

Neukirchen-Vluyn: Auszeichnung des Schulministeriums für Sonneck-Schule

Schule in Neukirchen-Vluyn : Auszeichnung für Sonneck-Schule

Das Lehrerkollegium der Abteilung IV der Sonneck-Schule freut sich über die Plakette zur Fortbildung „Vielfalt fördern“ des Schulministeriums NRW und der Bertelsmann Stiftung.

Eine siebenköpfige Steuerguppe aus Lehrern und Jugendhilfemitarbeitern des Kollegiums hatte innerhalb von zwei Jahren an sechs ganztägigen Fortbildungen erfolgreich teilgenommen. Dabei lag, aufgrund der Corona-Pandemie, der Schwerpunkt auf dem digitalen Unterricht. „Ursprünglich war das eigentliche Ziel, mehr kollegialen Austausch untereinander zu fördern“, berichtet Thomas Simon aus der Steuergruppe. „Aber dann kam Corona und plötzlich standen andere Themen ganz oben auf unserer Liste“, berichtet er lachend weiter.

Dadurch stand die Kompetenzerweiterung im digitalen Bereich im Mittelpunkt: „Unser Ziel war es, auch per Videokonferenz kreativen und interessanten Unterricht anzubieten, der unsere Schüler erreicht“, erläutert Saskia Erlenkämper. Nach und nach klappte das ziemlich reibungslos und das Kollegium war in der Lage, lückenlosen Unterricht anzubieten. „Das sind sozusagen die Früchte der Weiterbildung“, sagt Markus Elstner sichtlich stolz und fügt an: „Vielleicht haben wir jetzt trotzdem noch die Möglichkeit, unseren ursprünglichen Plan, den kollegialen Austausch zu fördern, nachzuholen. Das würde ich mir noch wünschen.“

  • Das Freibad Klingerhuf in den 1960er
    Erinnerungen an das Freibad : So schön war’s im alten „Klinger“ in Neukirchen-Vluyn
  • Das Kunstprojekt „Land der Flunen –
    Kunstprojekt in Neukirchen-Vluyn : Eine Radtour in das Land der Flunen
  • Die fleißigen Gärtnerinnen und Gärtner des
    Schule in Neukirchen-Vluyn : Julius-Stursberg-Gymnasium blüht zukünftig auf

Das Fortbildungsprojekt für Lehrerkollegien von Grundschulen und Schulen der Sekundarstufe I unterstützt Lehrkräfte, sich im Unterricht passgenauer auf Ausgangslagen, Potenziale und Interessen ihrer Schüler einzustellen und Angebote zu erarbeiten. Die Fortbildung besteht aus vier Modulen, wie etwa zur Teamentwicklung im Kollegium und zu einer maßgeschneiderten Abstimmung der schulspezifischen Lehrinhalte in der Unterrichtsgestaltung. Das Projekt „Vielfalt fördern“ ist in Kooperation zwischen dem Schulministerium in Nordrhein-Westfalen und der Bertelsmann Stiftung entstanden, 2015 ist die Qualitäts- und Unterstützungsagentur – Landesinstitut für Schule NRW hinzugekommen. Inzwischen wird „Vielfalt fördern“ von dort aus gesteuert – die Fortbildung ist ein fester Bestandteil des nordrhein-westfälischen Fortbildungsangebots geworden. Weitere Informationen unter www.vielfalt-fördern.nrw.de.