Handball: Der TVK ist gerüstet für Neuss

Handball : Der TVK ist gerüstet für Neuss

Der TV Korschenbroich hat ein erfolgreiches Wochenende hinter sich. Zwei Turniere bestritt das Team von Trainer Ronny Rogawska – und siegte bei beiden. Das Selbstvertrauen ist hoch vor dem HVN-Pokalspiel gegen den Neusser HV am Donnerstag.

Der TV Korschenbroich hat ein erfolgreiches Wochenende hinter sich. Zwei Turniere bestritt das Team von Trainer Ronny Rogawska — und siegte bei beiden. Das Selbstvertrauen ist hoch vor dem HVN-Pokalspiel gegen den Neusser HV am Donnerstag.

Bereits am Samstag lud der TVK die Ligakonkurrenten des VfL Gladbeck und des ART Düsseldorf in die Waldsporthalle zu einem Blitzturnier ein. Zum Auftakt trafen die Korschenbroicher auf Gladbeck und setzten sich verdient 29:25 durch. Vor allem die Leistung in der ersten Hälfte zeigte das Potenzial, das in der Mannschaft schlummert. Die Vorstellung gegen den ART glich hingegen einer Gala, an deren Ende es 36:19 stand. Rogawska wollte Tempohandball sehen und hat diesen bekommen: "Ich denke mit unserer 3-2-1-Deckung funktioniert das sehr gut."

Zeit zum Ausruhen blieb nicht. Am Sonntag reiste der TVK-Tross nach Königshof, um dort ein weiteres Blitzturnier zu spielen — und zu gewinnen. Beim 35:30-Erfolg gegen den TV Aldekerk waren Mathias Deppisch und Co. die Strapazen der letzten Woche anzumerken und so tat man sich vor allem auch mit der 3-2-1-Deckung schwer. "Dann habe ich auf eine 6-0-Deckung umgestellt, das hat besser geklappt", räumte Rogawska ein. Die Spieler selbst waren unzufrieden mit ihrer Leistung und steigerten sich im zweiten Match gegen Königshof gewaltig. Beim 35:27 ließ der TVK keine Zweifel an seiner Überlegenheit aufkommen. "Ich kann dem Team nur ein großes Lob aussprechen", sagte Rogawska. Mit dem neu gewonnenen Selbstvertrauen soll nun beim Aufsteiger des Neusser HV (Anwurf, 20 Uhr) die erste Runde des HVN-Pokals gemeistert werden.

(rüb)
Mehr von RP ONLINE