Mönchengladbach: Rheydt lockt mit Blumen

Mönchengladbach : Rheydt lockt mit Blumen

Eigentlich hätte in diesem Jahr der Korso durch Rheydt ziehen sollen. Wegen der Großbaustelle auf dem Marktplatz geht das nicht. Deshalb lädt das Citymanagement zum Blumensonntag ein – mit vielen Überraschungen.

Eigentlich hätte in diesem Jahr der Korso durch Rheydt ziehen sollen. Wegen der Großbaustelle auf dem Marktplatz geht das nicht. Deshalb lädt das Citymanagement zum Blumensonntag ein — mit vielen Überraschungen.

Rheydt In ungeraden Jahren feiert Rheydt am zweiten Wochenende im September seinen Blumensonntag, in den geraden zieht der Blumenkorso durch die Stadt. Normalerweise. So will es die Tradition. In diesem Jahr ist es anders. Wegen der Großbaustelle auf dem Rheydter Marktplatz gibt es keinen Korso, sondern einen verkaufsoffenen Blumensonntag am 9. September von 13 bis 18 Uhr mit vielen schönen Attraktionen.

Eine davon wird der Blumenteppich auf dem Harmonieplatz sein. Auf mehreren hundert Quadratmetern wird Harald Hörchens, Chef des gleichnamigen Gartenbaubetriebs, ein kunterbuntes Bild aus Rosen, Taglilien, Astern, Margeriten, Hortensien, Gräsern, Sonnenblumen und mehr zaubern. Auch eine aufwändige Wasserinstallation wird es geben.

Die Zeit ist kurz

Wegen der Verlegung des Wochenmarktes kann der Gartenkünstler erst am Samstagnachmittag mit dem Aufbau beginnen. "Im vergangenen Jahr startete er mit seinen Leuten schon am Freitagabend, diesmal ist die Zeit wesentlich kürzer", sagt Peter Felten, Vorsitzender des Rheydter Citymanagements. "Herr Hörchens hat aber versichert, dass er am Sonntag kurz vor der Eröffnung des Festes fertig sein wird."

Felten freut sich, dass auch in diesem Jahr der Hingucker auf dem Harmonieplatz realisiert wird. Zum Ausklang des Blumensonntags wird er die Pflanzen, Stauden und Blumen für kleines Geld an die Festbesucher verkaufen. "Das geschieht aber wirklich erst ab 18 Uhr — nicht früher." Und er macht darauf aufmerksam, dass der Blumenteppich selbstverständlich von Security-Leuten bewacht wird. "Da soll keiner auf dumme Gedanken kommen."

Der Blumensonntag wird um 12 Uhr offiziell von Bezirksvorsteher Karl Sasserath und Peter Felten eröffnet. Schon vorher, ab etwa 11.45 Uhr, werden Gitarristen von "Music Today" unplugged mit musikalischen Impressionen locken. Noch einmal sind sie nach der Begrüßung zu hören. Ab 13 Uhr spielt die junge Gladbacher Band "Wet floor" bis etwa 15.30 Uhr. Anschließend ist ein Streich-Trio von den Niederrheinischen Sinfonikern zu hören. Das alles spielt sich auf der Bühne vor der Stadtsparkasse ab.

Kulinarisches und Erfrischendes gibt es natürlich auch reichlich. Die Teams von Kult & Genuss, vom Geneickener Bahnhof, dem Coffee Shop und der Firma Beier sind vor Ort, um die Gäste nach allen Regeln der Genuss-Kunst zu verwöhnen. Und die Händler der Rheydter Innenstadt öffnen nicht nur ihre Türen, sondern bieten ihre Waren auch an Ständen vor den Läden an.

(RP/rl)
Mehr von RP ONLINE