1. NRW
  2. Städte
  3. Mönchengladbach

Corona in Mönchengladbach: 35 Neuinfektionen am Freitag, 5. Februar

Corona-Zahlen aus Mönchengladbach (Freitag, 5. Februar) : 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus

Das städtische Gesundheitsamt hat am Freitag erneut mehr Infektionen mit den Coronavirus registriert als an den Tagen zuvor. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist ebenfalls wieder gestiegen. Dafür müssen weniger Patienten im Krankenhaus behandelt werden.

Nach Mitteilung des städtischen Gesundheitsamts sind am Freitag, 5. Februar, seit dem Vortag 35 positive Neuinfektionen gemeldet worden. Insgesamt waren 719 (Vortag: 715) Personen in Mönchengladbach infiziert.

Seit März wurde das Virus bei 7148 (Vortag: 7113) Personen aus Mönchengladbach nachgewiesen. Davon sind 6254 (Vortag: 6223) Personen bereits genesen. 1839 (Vortag: 1857) Personen waren in Quarantäne, davon wurden 54 im Krankenhaus behandelt. Laut Divi-Intensivregister lagen am Vormittag 18 Covid-19-Patienten auf den Mönchengladbacher Intensivstationen, acht unter invasiver Beatmung. Frei waren demnach noch neun Betten. Die Zahl der Neuinfektionen der vergangenen sieben Tage pro 100.000 Einwohner stieg wieder etwas und lag bei 65,5.

(are)