A44 im Kreuz Neersen: 44-Jähriger schwer verletzt - Auto unter Lkw eingeklemmt

A44 im Kreuz Neersen : 44-Jähriger schwer verletzt - Auto unter Lkw eingeklemmt

Zu einem schweren Unfall ist es am Donnerstagabend im Autobahnkreuz Neersen gekommen. Auf der A44 geriet ein Pkw unter die Arbeitsbühne eines auf dem rechten Fahrstreifen liegengebliebenen Lkw. Ein 44 Jahre alter Mann wurde eingeklemmt und musste schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der Mann in dem Pkw alleine unterwegs. Im Vorfeld des Verkehrsunfalls, der sich gegen 18.30 Uhr in Fahrtrichtung Mönchengladbach-Ost zugetragen hatte, hatte sich im Bereich des Autobahnkreuzes Neersen sowohl auf der Hauptfahrbahn der A44 in Richtung Aachen als auch auf der Tangente zur A52, Richtungsfahrbahn Roermond, ein Stau gebildet. In diesem Stau war der Lkw eines 40-jährigen Mönchengladbachers mit einer Panne auf dem rechten Fahrstreifen liegengeblieben.

Der 44-jähriger aus Korschenbroich fuhr, nach vorläufigem Stand der Ermittlungen, ungebremst auf den Havaristen auf. Der Mönchengladbacher befand sich zu diesem Zeitpunkt nicht in seinem Führerhaus, sondern stand auf dem dortigen Seitenstreifen.

Der Pkw-Fahrer musste mit schwersten Verletzugen aus dem Fahrzeug geschnitten werden und wird jetzt in einer Spezialklinik behandelt. Die A44 war in Richtung Mönchengladbach-Ost bis 21.20 Uhr gesperrt. Die Fahrzeuge aus dem Stau konnten auf Anordnung der Polizei auf der Autobahn wenden und wurden über die Abfahrt Neersen abgeleitet.

(rl)