1. NRW
  2. Städte
  3. Meerbusch

Meerbusch: Auto fängt während der Fahrt Feuer und brennt komplett aus

Feuerwehr in Meerbusch : Auto fängt während der Fahrt Feuer

Der Fahrer blieb unverletzt. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen des Feuers auf einen angrenzenden Garten verhindern. Die Schlossstraße blieb für zwei Stunden gesperrt.

(stz) Auf der Schlossstraße zwischen Schürkesfeld und dem Strümper Friedhof ist am Sonntag gegen zehn Uhr ein Fahrzeug in Brand geraten und vollständig ausgebrannt. Nach Informationen der Feuerwehr Meerbusch bemerkte der Fahrer den Brand während der Fahrt, stellt das Auto ab und blieb unverletzt. Im Einsatz waren die Löschzüge aus Strümp und Osterath sowie die Führung der Wehr. Bei dem Wagen handelte es sich um ein gasbetriebenes älteres Modell der Marke Mercedes. Der Tank sei zum Glück dicht geblieben, erklärte ein Feuerwehrsprecher. Das Übergreifen des Feuers auf eine angrenzende Hecke und ein Gartengrundstück konnte verhindert werden. Da Betriebsmittel ausgelaufen waren, kam zusätzlich ein Spezial-Reinigungsfahrzeug zum Einsatz.

(stz)