Vorgespult: El Halimi wäre auch gut im Scrabbeln

Vorgespult: El Halimi wäre auch gut im Scrabbeln

Es ist wie ein perfektes Puzzle, bei dem fast immer die Teile an den richtigen Platz fallen - oder wie beim Scrabble, wo sich möglichst viele passende Buchstaben zu einem sinnvollen Wort legen lassen und dann möglichst viele Punkte ergeben. So konnte der Fußball-Oberligst SF Baumberg (SFB) in den vergangenen Monaten beinahe jedes personelle Problem lösen. Einer der Höhepunkte war der jüngste 4:0-Erfolg über den VfR Krefeld-Fischeln. Da bestand die Viererkette aus vier Spielern, die so noch nie gemeinsam auf dem Platz gestanden hatten: Wiren Bhaskar, Sven Steinfort, Jörn Zimmermann und Max Nadidai.

Salah El Halimi ist entsprechend stolz. "Was die Mannschaft im Moment abliefert, ist unfassbar", findet der SFB-Coach, "wir sind fast wie in Zug unterwegs, der sich kaum aufhalten lässt." Eins der Geheimnisse ist das beständig gewachsene Selbstbewusstsein als Produkt intensiver Arbeit - das die Spieler selbst bei schwierigen äußeren Bedingungen permanent antreibt.

Für die Partie morgen (15 Uhr) bei der SSVg. Velbert deutet sich eine leichte Entspannung der personellen Lage an. Patrick Jöcks (Sperre abgelaufen), Christian Krone und Kisolo Deo Biskup stehen für die Defensive wieder zur Verfügung. Dafür fehlt Keeper Daniel Schwabke, der sich beim 4:0 gegen Krefeld eine überflüssige Rote Karte einhandelte. Für ihn kam Jawad Bouhraou (19), der sich mit einem gehaltenen Elfmeter einführte. Es war wieder ein Teil in einem perfekten Puzzle.

  • Analyse : Baumberg ist ein perfektes Puzzle

Michael Deutzmann

(RP)
Mehr von RP ONLINE