Lokalsport: Bezirksligisten freuen sich aufs Fußball-Derby

Lokalsport : Bezirksligisten freuen sich aufs Fußball-Derby

SSV Berghausen und SC Reusrath spielen in einer Gruppe - und trauen dem jeweils anderen viel zu.

Neben dem Monheimer Derby zwischen den Sportfreunden Baumberg (SFB) und dem Aufsteiger FC Monheim in der Fußball-Oberliga wird es bald wieder ein Langenfelder Lokalduell geben - das in der Bezirksliga zwischen dem SSV Berghausen und dem SC Reusrath. Beide Mannschaften spielen in der Saison 2017/2018 in derselben Gruppe. Diese Entscheidung war sogar irgendwie absehbar, weil die für die betroffenen Vereine oft ärgerliche Aufsplittung der Fußball-Kreise Jahr für Jahr einen anderen Kreis trifft.

In der vergangenen Spielzeit war Berghausen von den anderen Bezirksligisten im Kreis Solingen getrennt - was sich nicht so schlimm auswirkte, weil der SSV in die "Düsseldorfer" Gruppe 2 eingeteilt wurde. Der SC Reusrath gehörte zwar mit den anderen Solinger Mannschaften zur Gruppe 1, musste aber durch die Zuordnung zu einer Staffel mit vielen Mannschaften aus dem Bergischen Land teilweise weitere Anfahrten bewältigen.

Nun trifft die Aufsplittung für die kommende Saison den Neusser Kreis, sodass der SSV Berghausen seinen früheren Platz an der Seite der anderen Mannschaften aus dem Kreis Solingen einnehmen kann. Die Umstellung hält sich für Berghausen trotzdem in Grenzen, weil Solingen in der nächsten Spielzeit mit den Düsseldorfer Vereinen eine Bezirksliga-Gruppe bildet. "Ich finde die neue Einteilung sehr sehr gut. Ich denke, die Liga wird noch einen Tick stärker als im letzten Jahr. Es gibt viele reizvolle Gegner. Wir freuen uns drauf", sagt SSV-Coach Siegfried Lehnert. Nach dem starken vierten Platz aus der vergangenen Saison wollen die Berghausener ihre Leistung in der kommenden Spielzeit bestätigen.

Auch Reusraths Trainer Ralf Dietrich, der mit seiner Mannschaft ebenfalls Vierter wurde, ist einverstanden mit der neuen Gruppe: "Von der Geografie und den Auswärtsfahrten her ist es für uns sicher besser. Die Wuppertaler Gruppe war in der vergangenen Saison schon stark. Ich denke aber, dass die Düsseldorfer Gruppe dem in nichts nachsteht." Nach einem Jahr ohne Derby werden sich die beiden Nachbarn auch wieder zum direkten Duell treffen. "Dass es wieder ein Derby gibt, ist gut. Wir finden das prima - alleine schon, weil so ein Spiel immer viele Zuschauer anzieht. Ich denke, dass Berghausen das ähnlich sieht", meint Dietrich. Kollege Lehnert bestätigt die Einschätzung: "Reusrath hat in den letzten Jahren sehr konstant oben mitgespielt. Das wird ein interessanter Vergleich."

Bei den Favoriten für anstehende Saison sind sich die Trainer ebenfalls weitgehend einig. Beide sehen den Vorjahreszweiten SV Uedesheim, den TSV Eller 04 und die SG Unterrath ganz vorne. Eine Abweichung gibt es nur an einer Stelle der Liste: Dietrich rechnet mit starken Berghausenern, Lehnert traut den Reusrathern einiges zu. Und ganz verkehrt finden die beiden ihre eigenen Mannschaften letztendlich bestimmt auch nicht.

(mroe)