1. NRW
  2. Städte
  3. Langenfeld

In Langenfeld findet rund um das Kulturzentrum der nächste Naturgartentag statt

VHS und Klimaschutzteam Langenfeld laden ein : Naturgartentag mit vielen Attraktionen und Tipps

Der nächste Naturgartentag findet am Samstag, 25. September, hinter dem Kulturzentrum statt. Auf die Besucher warten Mitmach-Aktionen und ein Vortrag.

Mit Unterstützung der örtlichen Naturschutzvereine laden die Volkshochschule und das Klimaschutzteam der Stadt Langenfeld im Rahmen des Projekts Langenfeld summt am Samstag, 25. September, ab 13 Uhr zum nächsten Naturgartentag rund um das Kulturzentrum ein. Die Besucher erwartet ein buntes und vielfältiges Programm, darunter ein Vortrag im Flügelsaal sowie Workshops rund um naturnahe und insektenfreundliche Gartengestaltung. Feinschmecker werden beim Probieren von Selbstgemachtem aus dem Garten ebenso auf ihre Kosten kommen wie Gartenliebhaber, die zahlreiche praktische Tipps erhalten. 

Im kleinen Park hinter dem Kulturzentrum locken von 13 bis 18 Uhr Aussteller mit nützlichen Informationen sowie Mitmach-Angeboten, auch für Kinder. Als besonderes Highlight können heimische, insektenfreundliche Pflanzen erworben oder getauscht werden. „Im Handel sind fast ausschließlich gebietsfremde und gezüchtete Sorten mit genetischer Gleichförmigkeit erhältlich“, erklärt Verena Wagner vom Langenfelder Klimaschutzteam, „viele unserer heimischen Insekten haben sich jedoch über Jahrtausende an die schon lange hier vorkommenden Arten angepasst und benötigen diese zum Überleben.“

  • Die teilnehmenden Künstler freuen sich bei
    Offene Ateliers : Rheurdts Künstler laden zur ersten „Open Art“ ein
  • Zusammengekehrtes Laub können Hobbygärtner sinnvoll nutzen,
    Rat von Expertin : So bringen Sie den Garten durch den Winter
  • Stadtmuseums-Chefin Hella-Sabrina Lange und Ralph Gellwitzki
    Nacht der Museen in Langenfeld und Monheim : Der Langenfelder Schädel im Kabinettraum

Beim Vortrag „Kleiner Garten naturnah“ um 16.30 Uhr im Flügelsaal erfahren interessierte Hobby-Gärtner, wie sie kleine Flächen sowohl funktional als auch optisch ansprechend gestalten können. Die erfahrene Gartenplanerin und Buchautorin Ulrike Aufderheide erläutert, wie winzige Rasenflächen und tote Schotterflächen in Naturoasen verwandelt werden können. Eintritt und Teilnahme sind für die Besucher kostenlos.

(hesp)