Monheim: Grüne: Stadtmitarbeiter sollen mehr radfahren

Monheim : Grüne: Stadtmitarbeiter sollen mehr radfahren

Mit dem Rad zur Arbeit zu fahren fördert die Gesundheit und sorgt für bessere Luft und weniger verstopfte Straßen. Deshalb möchte Bündnis 90/Die Grünen in Monheim einen Anreiz schaffen, dass die Bediensteten der Stadt häufiger mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen.

Aus diesem Grund haben sie im letzten Haupt- und Finanzausschuss beantragt, ein Leasing-Modell für Diensträder anzubieten.

Die Grünen sehen darin noch weitere Vorteile. Die monatlichen Leasingraten könnten direkt vom Bruttogehalt abgezogen werden und so die Steuerlast des Arbeitnehmers mindern. Außerdem würden sich die Lohnnebenkosten auch für den Arbeitgeber minimieren. Das Leasingmodell soll laut Grünen auch für Fahrräder ohne Elektro-Antrieb gelten. Bislang sei eine solche Entgeltumwandlung bei den Tarifverträgen im öffentlichen Dienst nicht möglich. Daher wurde der einstimmige Beschluss im Haupt- und Finanzausschuss, erweitert um "normale" Fahrräder, unter dem Vorbehalt einer tarifvertraglichen Regelung gefasst.

"Wir sind zuversichtlich, dass sich auch die Tarifpartner des öffentlichen Dienstes den Vorteilen der Gesundheitsvorsorge und des Klimaschutzes nicht länger verschließen können und eine tarifvertragliche Regelung finden. Bis dahin müssen wir leider mit der Umsetzung in Monheim warten", erläutert Manfred Poell, Sprecher der Grünen.

(og)