1. NRW
  2. Städte
  3. Kreis Heinsberg
  4. Sport Kreis Heinsberg und Erkelenz

Fußball: Sportfreunde Uevekoven kommen dem Abgrund immer näher

Fußball : Sportfreunde Uevekoven kommen dem Abgrund immer näher

Bezirksliga: Nach der 0:3-Niederlage gegen Hertha Walheim II sind die Sportfreunde auf Platz 13 gerutscht - dem letzten Nichtabstiegsplatz. Drei Punkte trennen sie nur noch von Rhenania Richterich.

Mit gleich sechs A-Junioren ging Gästetrainer Denis Buchholz das Kellerderby an - und die machten ihre Sache richtig gut. Vor allem in Halbzeit eins wirbelten und wuselten die Youngster Uevekovens ziemlich unsortierte Mannschaft durcheinander. Und nach acht Minuten hatte es im Sportfreunde Gehäuse auch schon eingeschlagen. Walheims baumlanger Mittelstürmer Noah Singateh behauptete sich in der Luft gegen die Innenverteidiger der Platzherren, legte auf für Nils Quaden, der ungehindert auf Torwart Marcel Lennartz zulaufen durfte, um dann auch nervenstark zum 0:1 unten rechts zu treffen.

Als kurz darauf Singateh selbst mit dem Kopf traf, hatte Schiri Graffi zum Glück der Sportfreunde ein Stürmerfoul gesehen, es blieb also beim 0:1. Auf der anderen Seite genoss Walheims Torwart Sven Klersy geruhsame erste 45 Minuten, musste nicht einmal ernsthaft eingreifen.

Vom Punkt aus zum 1:1 erfolgreich: Peter Opheiden. Foto: NIPKO (ARCHIV)

Das wurde nach der Pause etwas anders, so musste dessen Kapitän Lukas Belke nach einem energischen Antritt von Benedikt Wolters auf der Linie klären (48.). Als kurz darauf Sportfreunde Coach Daniel Marschalk Robin Eckers für den enttäuschenden Jenja Kauz aufs Feld schickte, boten sich plötzlich auch Chancen. So schon in der 57. Minute, als Erik Backes völlig frei von der Strafraumgrenze abziehen durfte, dabei jedoch das Ziel um etliche Etagen verfehlte, obwohl er doch mit seinem starken linken Fuß zum Abschluss kam.

Verletzungsbedingt musste dann in der 62. Minute Kapitän Norman Jöris passen, der schon kurz vor dem Pausenpfiff einen Schlag aufs Knie bekommen hatte. Lücken taten sich fortan wieder für die Gäste auf, die wieder durch die Mitte zum Erfolg kamen. In der 79. Minute entwischte zunächst der eingewechselte Jacob Nkrumah-Sarfo, und erzielte mit einem Heber das 0:2. Vier Minuten vor Schluss war dann wieder Nils Quaden erfolgreich, schob den Ball überlegt zum 0:3 ins kurze Eck.

Uevekoven: Lennartz - Küppers, Jöris (ab 62. Fuecker), Siewert, Jäger - Wolters, Jans, Backes - Dethloff, Kauz (ab 52. Eckers) - von Dahlen.

Schiedsrichter: Marco Graffi (Kirchberg).

(ass)