1. NRW
  2. Städte
  3. Krefeld
  4. Sport

Handball: HSG übernimmt erneut die Tabellenführung

Handball : HSG übernimmt erneut die Tabellenführung

Handball: Mit dem 29:26 bei der U 23 des VfL Gummersbach stehen die Krefelder ganz oben in der Tabelle. Jetzt geht es gegen den Dritten.

Zum nun schon bereits vierten Mal in dieser Spielzeit hat die HSG Krefeld die Tabellenführung in der Weststaffel der Dritten Liga übernommen. Dabei profitierte sie auch von den Niederlagen der Mitkonkurrenten Zweibrücken und Hagen, trug mit dem 29:26 (16:14) Sieg bei der U 23 des VfL Gummersbach aber auch ihren Part zu diesem Erfolg bei.

In der mit 150 Zuschauern - davon mehr als die Hälfte aus Krefeld angereist - nur mäßig gefüllten Schwalbe-Arena erwischten die Krefelder einen Start nach Maß. Fast fünf Minuten waren schon gespielt, ehe dem Gummersbacher Nachwuchs der erste Treffer überhaupt gelang. Da aber führte der Gast aus Krefeld bereits mit 4:0. Eine Führung, die die HSG während der gesamten 60 Spielminuten zu keinem Zeitpunkt mehr einbüßte, was Trainer Olaf Mast dazu veranlasste, von einem Start-Ziel-Sieg zu sprechen.

In Gefahr geriet dieser nur ein einziges Mal und zwar kurz vor dem Seitenwechsel, als die U 23 des Erstligisten auf 14:15 heran kam. Es sollte für sie der beste Spielstand an diesem Abend bleiben. "Die Schuld hierfür nehme ich auf mich, denn ich habe in dieser Phase viel gewechselt, vielleicht zu viel", sagte HSG-Trainer Olaf Mast hinterher durchaus selbstkritisch.

  • Lokalsport : HSG Krefeld setzt positive Heimserie fort
  • Lokalsport : HSG Krefeld setzt positive Heimserie fort
  • 4:1-Sieg in Mannheim : Eishockey-Meister München verteidigt Tabellenführung

Noch vor der Pause erzielte Kreisläufer Michael Wittig einen seiner beiden Treffer und erhöhte auf 16:14. Wittig, den Probleme an seinem Knie plagten, konnte ebenso mitwirken, wie der zweite Kreisläufer Gerrit Kuhfuß, dem vor knapp zwei Wochen Metall aus der operierten Schulter entfernt worden war. Auch Kuhfuß traf zweimal. Mit acht Toren bester Krefelder Werfer war Stephan Pletz, der zudem kurz vor dem Ende noch mit einem Strafwurf scheiterte. Eine starke Vorstellung mit sieben Toren bot einmal mehr Mittelmann Tim Gentges.

Am kommenden Samstag kommt es in Krefeld zu einem weiteren Spitzenspiel, wenn die HSG als Tabellenerster den Überraschungsdritten Schalksmühle-Halver empfängt.

(RP)