Lokalsport: HSG Krefeld setzt positive Heimserie fort

Lokalsport : HSG Krefeld setzt positive Heimserie fort

Handball: Der Drittligist gewann am Samstagabend in der Glockenspitzhalle vor 750 Zuschauern gegen die HSG Bergische Panther mit 30:18. Bereits kurz nach der Pause fiel die Vorentscheidung.

Mit einem deutlichen 30:18 (12:8)-Sieg gegen die HSG Bergische Panther setzte die HSG Krefeld am Samstagabend ihre Serie überzeugender Heimauftritte in dieser Saison fort und bleibt ohne Punktverlust in eigener Halle. Personell konnte Trainer Dusko Bilanovic vor 750 Besuchern eine leichte Entspannung verzeichnen, denn in Henrik Schiffmann kehrte ein wichtiger Leistungsträger aus dem Krankenstand zurück.

Im Tor der HSG begann erneut Stefan Nippes, der gleich zu Beginn einige wichtige Paraden zeigte. Dennoch kam der Gast zunächst besser in die Partie und gestaltete diese ausgeglichen. Die Eagles brauchten eine gewisse Anlaufzeit, um richtig in die Begegnung zu finden. In der 15. Minute war es Toptorjäger Jens-Peter Reinarz, der mit dem 5:4 die erste Führung des Tages erzielte.

Danach wurden die Aktionen der Schwarz-gelben konsequenter und es kam mehr Selbstverständlichkeit in die Abschlüsse, so dass sie den Vorsprung schnell auf drei Tore zum 8:5 ausbauten. Gestützt auf einen immer besser werdenden Torwart Nippes kontrollierten die Eagles nun das Geschehen und mit der Sirene erzielte erneut Reinarz mit einem Kunstwurf den 12:8-Pausenstand.

Gleich nach Wiederbeginn sorgte ein 6:0-Lauf der Eagles für das 18:8 und eine frühe Vorentscheidung. Einen Teil davon erlebte im Tor bereits Philipp Ruch, der nach rund 35 Minuten Nippes ablöste. Die HSG und hier allen voran Jens Reinarz begannen nun immer wieder zu zaubern und warfen einige wunderschöne Tore gegen einen Gegner, der sich allerdings zusehends aufgab und nun auch mehr und mehr die zweite Reihe auf das Feld brachte.

Entsprechend wurde es nun mehr und mehr ein Schaulaufen für die Krefelder. Neben Reinarz, der am Ende mit neun Toren, davon vier vom Siebenmeterpunkt, bester Werfer wurde, zeigte sich speziell Max Zimmermann immer wieder und erzielte gleich mehrere tolle Treffer. Am Ende stand auch er bei sechs Torerfolgen und wurde damit bester Werfer aus dem Feld. Entsprechend wurde er auch zum Spieler des Spiels erkoren und nach Spielende geehrt. Am Ende stand ein ganz klarer 30:18-Sieg der Eagles.

Trainer Bilanovic zeigte sich hochzufrieden. "Am Anfang war noch Sand im Getriebe, aber als der Motor ins Laufen kam sah es schon gut aus. Dennoch müssen wir noch einige Abläufe verbessern, noch ist nicht alles so, wie ich mir das vorstelle", sagte der Serbe.

Aufstellung HSG: Ruch, Nippes - Schiffmann, Wirtz (1), Goerden (4), Vonnahme (1), Reinarz (9/4), Kuhfuß (1), Liesebach (3), Zimmermann (6), Ciupinski (3), Janus (2)

(RP)
Mehr von RP ONLINE