Krefeld: Tanja Kirsch-Boy ist die neue Leiterin der Kindertafel

Personalwechsel in Krefeld : Neue Leiterin der Kindertafel

Die Krefelder Kindertafel hat eine Frau mit einem interessanten Lebenslauf als neue Leiterin gewonnen.

(vo) Elisabeth Ploenes, die die Krefelder Kindertafel 2007 gegründet hat, hat die Leitung der Tafel an  Tanja Kirsch-Boy übergeben.  Mit  ihr hat die Kindertafel eine Persönlichkeit mit einem interessanten Lebenslauf gewonnen, der  Mut  mit Kreativität  verbindet.

Kirsch-Boy, die Mutter von zwei Kindern ist, war ursprünglich OP-Schwester, bevor sie sich neu orientierte und eine alte Leidenschaft aufgriff: Schon nach der Schule habe sie sich für Inneneinrichtung interessiert, berichtet sie auf Anfrage. So machte sie eine Ausbildung in „home staging“, also Inneneinrichtung, und gründete ein Unternehmen. Ein Geschäftsfeld: die Aufbereitung von Häusern und Wohnungen für die Vermarktung. So hat sie eine Musterwohnung für die frisch sanierten Wohnungen überm Schwanenmarkt eingerichtet.

Der Kontakt zur Kindertafel kam zufällig zustande: Kirsch-Boy hat beim  Weihnachtsbaumverkauf auf dem Großhüttenhof  zugunsten der Kindertafel Elisabeth Ploenes kennengelernt. Das Projekt Kindertafel hat sie begeistert, und sie ist Zug um Zug in die Aufgaben hineingewachsen. Und sie hat auch die Tafel überzeugt: Die Mitgliederversammlung der Krefelder Tafel hat Kirsch-Boy   einstimmig in den Vorstand gewählt und mit der Aufgabe der Kindertafel betraut. Zuvor hatte der Vorsitzende der Tafel, Hansgeorg Rehbein, den Einsatz und die Verdienste von Ploenes gewürdigt.

Die Kindertafel finanziert an Kindertagesstätten und Grundschulen die Versorgung bedürftiger Kinder, übernimmt den Elternanteil für eine warme Mahlzeit, unterstützt die Einrichtungen beim Kauf von Obst und Gemüse, mit Milch oder Kakao fürs Frühstück oder Snacks für die Ganztagsbetreuung. Auch Kochunterricht wird gerne begleitet.

(vo)
Mehr von RP ONLINE