Krefeld: Raubüberfall auf Hirschstraße - Polizei sucht Zeugen, Täter und Opfer

Anwohner beobachteten Tat in Krefeld : Polizei sucht nach Raubüberfall Täter, Zeugen – und das Opfer

Zeugen haben in Krefeld einen Raubüberfall beobachtet, das Opfer aber hat sich nicht bei der Polizei gemeldet. Jetzt sucht die Polizei sämtliche Beteiligten.

Die Polizei sucht Zeugen, die in der Nacht zu Dienstag einen Raubüberfall an der Hirschgasse beobachtet haben, nach dem sich das Opfer nicht bei der Behörde gemeldet hatte. Gegen 0.15 Uhr hatten waren zwei Anwohner durch Geschrei auf der Straße aufmerksam. Sie beobachteten, wie ein Mann von zwei anderen Männern mit dem Gesicht gegen ein Schaufenster gedrückt wurde. Dann schlug einer der Täter mit einem Gegenstand, möglicherweise einem Gürtel, auf das Opfer ein. Beide Männer forderten das Opfer wiederholt auf, Geld herauszugeben. Anschließend liefen alle drei über die Hirschgasse in Richtung Rheinstraße davon. Da das Opfer sich bislang nicht bei der Polizei gemeldet hat, bleiben Fragen zu Tatverlauf, Beute und dem Hintergrund der Tat offen. Die Polizei bittet deshalb um Hinweise und insbesondere das Opfer, sich zu melden.

   Die Täter waren etwa 25 Jahre alt und beide etwa 1,80 m groß. Einer trug eine schwarz-rote Jacke und eine graue Mütze. Er hatte auffällig dunkle Locken. Der andere war mit einer dunklen Jacke bekleidet. Beide sprachen akzentfrei Deutsch.

Hinweise unter 02151/6340 oder hinweise.krefeld@polizei.nrw.de.

(oli)
Mehr von RP ONLINE