Köln: Polizei nimmt 18-Jähirgen nach Raub fest

18-Jähriger ist polizeibekannt : Kölner Polizei fasst Intensivtäter nach schwerem Raub

Die Kölner Polizei hat einen jungen Intensivtäter festgenommen. Der 18-Jährige hatte einem Mann eine abgebrochene Bierflasche an den Hals gehalten und ihn beraubt.

Der 18-Jährige sprach einen 50 Jahre alten Mann in der Nacht auf Mittwoch am Kaiser-Wilhelm-Ring an und forderte ihn auf, ihm Geld zu geben. Dabei richtete er nach Angaben der Polizei eine abgebrochene Flasche auf den Hals des Mannes. Mehrmals drohte er: "Ich stech` Dich ab!"

Der Mann gab ihm sein Geld, der Täter flüchtete, wurde aber in der Nähe von einer Polizeistreife gestellt. Das Opfer hatte inzwischen den Notruf gewählt und eine Täterbeschreibung abgegeben.

Die Polizisten nahmen den 18-jährigen fest, der schon oft mit Raub- und Körperverletzungsdelikten aufgefallen ist. Ein Atemalkoholtest ergab 1,4 Promille, zum Tatvorwurf machte er keine Angaben. Die Ermittler prüfen derzeit, ob ihm weitere Taten zur Last gelegt werden können.

(hsr)
Mehr von RP ONLINE