Köln: 22-Jähriger war betrunken mit Roller unterwegs

22-Jähriger war betrunken : Rollerfahrer stürzt bei Flucht vor Polizei

Ein Rollerfahrer wollte in Köln offenbar einer Polizeikontrolle entgehen und stürzte. Wie sich herausstellte hatte der 22-Jährige zu viel Alkohol getrunken und ein gefälschtes Kennzeichen an seinem Roller.

Anwohner alarmierten am späten Mittwochabend die Polizei und meldeten einen Rollerfahrer, der ohne Helm durch ein Wohngebiet in Bocklemünd fahren würde. Als eine Polizeistreife ihm entgegen kam, bog der 22-jährige Rollerfahrer ab und verlor die Kontrolle über seinen Roller. Beim Sturz verletzte er sich schwer.

Erste Ermittlungen ergaben, dass er rund 1,4 Promille hatte und an dem Kleinkraftrad falsche Versicherungskennzeichen angebracht waren.

Das Verkehrskommissariat hat Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr und Urkundenfälschung aufgenommen.

(hsr)