Bei Kontrolle in Köln Autofahrer fährt auf der Flucht vor der Polizei Neunjährigen an

Köln · Die Polizei Köln sucht einen 20 bis 30 Jahre alten Autofahrer, der ein Kind angefahren hat. Die Beamten hatten ihn wegen eines Verkehrsverstoßes kontrollieren wollen, als dieser davonfuhr.

 Der Schriftzug „Polizei“ ist auf einem Polizeiauto zu sehen. (Symbolfoto)

Der Schriftzug „Polizei“ ist auf einem Polizeiauto zu sehen. (Symbolfoto)

Foto: dpa/Fabian Strauch

In Köln hat ein vor der Polizei flüchtender Autofahrer ein Kind angefahren. Wie die Polizei mitteilte, wollte eine Polizeistreife am Samstagnachmittag im Stadtteil Holweide einen Mercedes wegen eines Verkehrsverstoßes stoppen. Der Fahrer flüchtete aber vor der Polizei und fuhr dabei ein neunjähriges Kind auf einem Fußgängerüberweg an.

Unfall im Straßenverkehr: Diese Pflichten haben Autofahrer
Infos

Diese Pflichten haben Autofahrer bei Unfällen

Infos
Foto: dpa/Patrick Seeger

Die Fahrerin des Streifenwagens, die den Mann verfolgte, fuhr nach dem Unfall mit dem Kind von hinten auf den Mercedes auf. Der Fahrer setzte seine Flucht trotzdem fort. Die Polizisten kümmerten sich um das Kind und alarmierten die Rettungskräfte, die den leicht verletzten Jungen zur Beobachtung in ein Krankenhaus brachten.

Die Polizei entdeckte den Mercedes später im Stadtteil Merheim. Nach dem etwa 20 bis 30 Jahre alten Fahrer wurde mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers gefahndet. Die Kölner Polizei sucht auch Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder Hinweise zu dem Flüchtigen geben können.

(albu/AFP)