Kleve: Luftsportverein Goch stattet Flugzeuge mit Kollisionswarnsystem aus

Kleve: Luftsportverein Goch stattet Flugzeuge mit Kollisionswarnsystem aus

Mit Unterstützung der Volksbank an der Niers konnte der Luftsportverein Goch nun auch das letzte seiner Schulungssegelflugzeuge mit dem modernen Kollisionswarnsystem "flarm" ausstatten. "Durch die Einführung der neuen Sicherheitsausstattung ist das Segelfliegen in Asperden jetzt noch sicherer geworden", so Johannes Janßen, Geschäftsführer des Vereins.

Mit großer Freude nahm Jugendleiter Tobias Nowak die Spende von Dirk Wagner, Geschäftsstellenleiter der Volksbank in Asperden, entgegen. Der vor über 50 Jahren gegründete Luftsportverein Goch zählt inzwischen über 200 Mitglieder, die in Form von Segel- oder Motorflug den Luftsport als Freizeitaktivität ausüben. Vor allem die im Segelflug stark vertretene Jugendgruppe zeigt sich begeistert von den neuen Bordinstrumenten.

(RP)