1. NRW
  2. Städte
  3. Goch

Standort Goch des Berufskolleg Kleve fertig saniert

Standort des Berufskolleg Kleve : Berufskolleg Goch fertig saniert

Freundliche Farbnuancen wirken von außen, von innen ist alles hochmodern. Aus der geplanten Renovierung wurde eine Komplettsanierung zu Kosten in Höhe von sieben Millionen Euro.

(nik) In den vergangenen zwei Jahren hat der Kreis Kleve eine  Komplettsanierung des Standorts Goch des Berufskollegs Kleve durchgeführt (RP berichtete mehrfach). Nun ist der Baukörper fertig, freut sich Landrätin Silke Gorißen.

Die umfangreichen Elektro-, Heizungs-, Sanitär- und EDV-Arbeiten wurden in drei Bauabschnitten durchgeführt und die Raumaufteilung des Gebäudes verändert. Die Gesamtkosten lagen bei rund sieben Millionen Euro. „Ich freue mich, dass wir die Schüler unseres Berufskollegs nun auch am Standort Goch in modernen Räumlichkeiten unterrichten können“, so die Landrätin. Sie dankt ihrer Allgemeine Vertreterin Zandra Boxnick und Bauleiterin Anne Michels von der Kreis Kleve Bauverwaltungs-GmbH.

Beim Blick in die Sanierungsbereiche wird schnell klar, dass an der Jakobstraße in Goch fast ein Neubau entstanden ist. So wurde in Absprache mit der Schulleitung die Aufteilung der Klassenräume verändert, alle Räume und Flure bekamen neue Zwischendecken. Das Dach erhielt neue Ziegel und wurde ebenso neu gedämmt wie das ganze Gebäude. Alle etwa 350 Fenster wurden ausgetauscht und erhielten außen einen Sonnenschutz. Neben der neuen Heizung wurden auch die entsprechenden Leitungen und Heizkörper erneuert. Nach der Verlegung von rund 15.000 Metern Stromleitungen und etwa 12.000 Metern Datenleitungen gibt es nun WLAN im gesamten Gebäude. Zur Digitalisierung gehört auch der Austausch der alten Tafeln. Alle Räume erhalten Whiteboards und Beamer. Dank zweier Aufzüge ist der Standort Goch nun barrierefrei, eine freundliche Farbgestaltung überzeugt von außen.