Tischtennis: Verbandsliga-Frauen der DJK wollen in Essen zwei Punkte

Tischtennis: Verbandsliga-Frauen der DJK wollen in Essen zwei Punkte

Tischtennis-Verbandsliga Damen: DJK Adler Union Frintrop - DJK Rhenania Kleve (heute, 18.30 Uhr, Turnhalle Grundschule). Nach der Heimniederlage gegen den verlustpunktfreien Tabellenzweiten des TSSV Bottrop will die Klever Rhenania an diesem Wochenende wieder zurück in die Erfolgsspur. "Gegen Essen-Frintrop soll ein Sieg her", sagt Dana Coumans, die verletzungsbedingt an diesem Vorhaben nicht mitwirken kann. So besteht die Mannschaft der Rhenania heute Abend beim Tabellenneunten aus Jessica Jürges, Agnes Sobilo, Sue Boekholt und Lucia Jansen.

Tischtennis-Verbandsliga Damen: DJK Adler Union Frintrop - DJK Rhenania Kleve (heute, 18.30 Uhr, Turnhalle Grundschule). Nach der Heimniederlage gegen den verlustpunktfreien Tabellenzweiten des TSSV Bottrop will die Klever Rhenania an diesem Wochenende wieder zurück in die Erfolgsspur. "Gegen Essen-Frintrop soll ein Sieg her", sagt Dana Coumans, die verletzungsbedingt an diesem Vorhaben nicht mitwirken kann. So besteht die Mannschaft der Rhenania heute Abend beim Tabellenneunten aus Jessica Jürges, Agnes Sobilo, Sue Boekholt und Lucia Jansen.

Kann der Aufsteiger aus der Schwanenstadt beim Gastspiel im Ruhrpott mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung aufwarten, dürfte das Essener Team um Michaela Hansper die Klever Formation nicht ernsthaft in Verlegenheit bringen können. In den bisherigen acht Spielen der Hinrunde konnte sich die Adler-Vier, die derzeit den neunten Tabellenplatz einnimmt, lediglich gegen den Tabellenzehnten TTV Preußen Lünen und Schlusslicht Spvgg. Meiderich durchsetzen.

  • Lokalsport : Tischtennis: Klever Reserveteams erfolgreich

Auf der Hut sein muss die Rhenania bei ihrem vorletzten Auswärtseinsatz in der Hinrunde allerdings vor Monika Hußmann. Die routinierte Spitzenspielerin kann mit 14:7-Siege aufwarten.

(schm)
Mehr von RP ONLINE