1. NRW
  2. Städte
  3. Kleve
  4. Sport Kleve und Goch

Tischtennis: 7:9-Niederlage: Der Abgrund rückt näher

Tischtennis : 7:9-Niederlage: Der Abgrund rückt näher

Tischtennis-Herren-Oberliga: DJK Kleve verliert mit 7:9 beim VfB Kirchhellen. Im Schlussdoppel patzten Kirchner/Koziarski.

Kein zählbarer Erfolg sprang für die Oberliga-Herren der Klever Rhenania in der letzten Begegnung der Hinrunde heraus. Das Abstiegsderby in Kirchhellen entschied der gastgebende Tabellenvorletzte VfB Kirchhellen gegen das DJK-Sextett mit 9:7 (34:27 Sätze) zu seinen Gunsten. Während das dritte Paarkreuz mit Matthias Augstein (2) und Christian Schlesinger (1) zu überzeugen wusste, kamen die in der Vorwoche noch blendend aufgelegten Doppel und das mittlere Paarkreuz zum Abschluss der ersten Serie nur zweimal zum Zuge. #

Die mögliche Punkteteilung verpassten nach fast vierstündiger Spieldauer im Schlussdoppel Kirchner/Koziarski. Die zuvor mit 11:0 Siegen zu Buche stehende Klever Spitzenpaarung unterlag nach 2:0 Satzführung und Matchball mit dritten Durchgang gegen Lindeman/Mann mit 10:12, 7:11 und 7:11. Fazit von Christian Schlesinger nach zuletzt 1:9 Punkten: "Gut das die erste Serie vorbei ist. In der Rückrunde kann es für uns eigentlich nur noch besser laufen." Durch die fünfte Saisonniederlage verpasste die Rhenania den Anschluss an das Mittelfeld. Will der letztjährige Regionalligist den zweiten Abstieg in Folge vermeiden, wird sich der derzeitige Tabellensiebte (6:12 Zähler) in der Rückrunde mächtig steigern müssen.

Nicht wie erhofft lief es für die DJK beim VfB, der für Spitze Hendrik Ulber (2:12) im dritten Paarkreuz Rainer Blüm aufgeboten hatte, bereits zum Auftakt. In der ersten fünf Begegnungen des Abends blieb ein Viersatzerfolg von Koziarski/Kirchner gegen Anton/Schuster die einzige zählbare Ausbeute. Im Doppel mussten sich neben Duch/Augstein (Lindeman/Marius Mann) auch Korzec/Schlesinger (Maurice Mann/Blüm) glatt in drei Sätzen geschlagen geben. Nichts zu holen gab es auch im Spitzenpaarkreuz. Während Jacek Koziarksi gegen Udo Lindeman die dritte Zu-Null-Pleite kassierte, gelang Adam Duch gegen Marius Mann zumindest ein Satzerfolg.

Der erste DJK-Sieg ging auf das Konto von Johannes Kirchner. Das Eigengewächs der Rhenania setzte sich gegen Abwehrer Reinhold Anton in vier Sätzen durch. Einer weiteren Schlappe von Przemyslav Korzec (1:3 Maurice Mann) folgten im dritten Paarkreuz Sieg und Niederlage zum 3:6-Zwischenstand. Matthias Augstein setzte sich nach 0:2 Satzrückrund gegen Sascha Schuster im Entscheidungsdurchgang durch. Nichts zu holen gab es für Christian Schlesinger gegen Rainer Blüm. Besser lief es für das DJK-Sextett zunächst im zweiten Einzeldurchgang: Siege der beiden Spitzen Adam Duch (3:2 Lindeman) und Jacek Koziarski (3:0 Marius Mann) ließen die Gäste wieder hoffen, ehe ausgerechnet die in der Hinrunde bislang blendend aufgelegte Mitte zweimal passen musste. Neben Przemyslav Korzec (2:3 Anton) kam auch Johannes Kirchner (0:3 Maurice Mann) nicht zum Zuge. Die weiteren Erfolge von Christian Schlesinger (3:1 Schuster) und Matthias Augstein (3:0 Blüm) reichten letztlich nicht mehr zu einem Punkt.

(RP)