Kleve: Eltern entwickeln Schulkonzepte

Kleve : Eltern entwickeln Schulkonzepte

In einem Workshop im Gebäude des ehemaligen Johanna-Sebus-Gymnasiums haben sich 34 Eltern aktiv in die Entwicklung der Sekundarschule und der Gesamtschule eingebracht.

Die Eltern waren der Meinung, dass die Sekundarschule und die Gesamtschule bis einschließlich Kasse 10 identische Schulen mit identischen Rahmenbedingungen und gleichen Rahmenkonzepten seien, die im Laufe der nächsten Jahre ihre eigenen Profile entwickeln werden.

Unter der Leitung des Teamentwicklers Elmar Philipp haben die Eltern anhand verschiedener Fragen in Gruppenarbeit viele Ideen und Anregungen vorgetragen, die nun in den kommenden Wochen in die pädagogischen Konzepte der beiden Schulen einfließen sollen.

Am Dienstag, 7. Februar, ab 19.30 Uhr findet eine Informationsveranstaltung in der Aula des ehemaligen Johanna-Sebus-Gymnasiums, Ackerstraße 80, statt, zu der die Eltern der Viertklässler und interessierte Lehrer eingeladen sind. Es referieren Frau Pieper und Herr Schmitz, beide Mitglieder des Anmeldeteams für die neuen Schulformen sowie Robert Pannasch, Leitender Dezernent der Bezirksregierung Düsseldorf.

Weitere Info-Veranstaltungen sind am Mittwoch, 8. Februar, ab 19.30 Uhr in der Hanna-Heiber-Hauptschule in Kranenburg und am Donnerstag, 9. Februar, ab 19.30 in der St.-Markus- Hauptschule in Bedburg-Hau.

(RP)