Gemeinde Grefrath Sekundarschule stellt sich vor

Gemeinde Grefrath · Die Grefrather Sekundarschule gibt es seit 2013. Viele Eltern wissen jedoch noch immer nicht, was genau sich dahinter verbirgt. Der Informationsabend am Donnerstag, 16. November, 19 Uhr, in der Aula soll das ändern. Lehrer Tobias Schmitz führt durch den Abend. "Wir sind persönlich, individuell und bieten den Kindern alle Möglichkeiten", sagt er. Eine Sekundarschule bereitet auf den Beruf oder die Hochschulreife vor. Im Prinzip ist sie einer Gesamtschule ähnlich, hat jedoch keine gymnasiale Oberstufe.

 Die Grefrather Sekundarschule öffnet am Samstag, 16. Dezember, allen Interessenten ihre Tür.

Die Grefrather Sekundarschule öffnet am Samstag, 16. Dezember, allen Interessenten ihre Tür.

Foto: wolfgang kaiser

Für die gymnasialen Abschlüsse hat die Sekundarschule aber bewährte Kooperationspartner wie die Liebfrauenschule in Mülhausen und das Rhein-Maas-Berufskolleg mit seinen verschiedenen Standorten. Zurzeit besuchen rund 520 Schüler die "Schule an der Dorenburg". Weitere Informationen und Unterricht zum Mitmachen gibt es beim Tag der offenen Tür am Samstag, 16. Dezember, 10 bis 12 Uhr.

(hd)