Pokalschießen zum Jahresauftakt des BSHV Jüchen

Bürgerschützen- und Heimatverein Jüchen: BSHV lädt zum Jahresauftakt mit dem Pokalschießen ein

38 Mannschaften aus 28 Zügen sind gemeldet – das ist ein stolzes Starterfeld.

Mit dem traditionellen Pokalschießen startet der Jüchener Bürgerschützen- und Heimatverein 1880 (BSHV) am Samstag, 12. Januar, sein Jahresprogramm. Ab 14.20 Uhr werden sich die Mannschaften aus den Schützenzügen miteinander auf dem Schießstand des Gasthofs „Zum Alten Fritz“ messen. Unter den wachsamen und fachkundigen Augen von Regiments- Schießwart Roland Weyer mit seinem Team schießen die Schützen mit den vereinseigenen Luftgewehren auf 12er Scheiben und kämpfen gleich um mehrere Pokale. So wird neben der Siegermannschaft auch der beste Einzelschütze ermittelt.

„38 Mannschaften aus 28 Zügen sind gemeldet – das ist ein stolzes Starterfeld,“ freut sich Organisator und Regimentsschießwart Roland Weyer. Neben den Mannschaftswertungen bei den erwachsenen Schützen wird an diesem Tag auch der beste Einzelschütze ermittelt, der den Wanderpokal des verstorbenen Ehrenkommandeurs General a.D. Manfred Wirtz erhält. Zuschauer sind beim Pokalschießen, das abends nach den letzten, spannenden Stechen in ein gemütliches Beisammensein mündet, gerne gesehen.

(NGZ)
Mehr von RP ONLINE