Hückelhoven: Generationsbrücke im Schnellrestaurant

Hückelhoven : Generationsbrücke im Schnellrestaurant

Kindergartenkinder und Lambertus-Pflegeheimbewohner erleben Glücksmomente.

"Ich bin 84 Jahre alt, aber in einem solchen Restaurant war ich noch nie", sagt Marianne Schölkens, Bewohnerin des Pflegeheims der Lambertus gGmbH in Hückelhoven. So ging es auch den anderen fünf Bewohnerinnen, mit denen sie gemeinsam, in Begleitung von neun Kindergartenkindern aus dem Familienzentrum St. Lambertus sowie einigen Betreuern, ein bekanntes Hückelhovener Schnellrestaurant besuchte. Im Rahmen des Projekts "Generationsbrücke Deutschland" treffen sich die Kinder des Familienzentrums bereits seit vier Jahren regelmäßig mit den Bewohnern und Bewohnerinnen des Pflegeheims. Ziel dieser Treffen ist es, Begegnungen zwischen Alt und Jung zu schaffen und dabei Wissen weiterzugeben, Berührungsängste abzubauen und echte menschliche Werte zu vermitteln. Auf Wunsch der Kinder dieses Mal im Restaurant mit dem großen M.

Normalerweise sind es die Jungen, die vom Erfahrungsschatz der Senioren profitieren. Jetzt war es genau anders herum. Die Kinder erklärten den Bewohnern, es sei hier ganz normal, dass das Essen nicht auf Porzellan serviert wird und dass man hier ohne Besteck isst. Die Bewohner lernten schnell und ließen sich auf die neuen Gepflogenheiten ein. Es schmeckte, auch wenn mit den Fingern gegessen wurde. Eine völlig neue Erfahrung für die Einen, Routine für die Anderen. Und wieder einmal ein Highlight, das allen gefallen hat.

Die regelmäßigen Treffen im Rahmen der "Generationsbrücke Deutschland" wurden in Bildern festgehalten. Unter dem Titel "Glücksmomente" werden einige von ihnen vom 5. bis zum 15. Juni in der Hückelhovener Filiale der Kreissparkasse ausgestellt. Zur Ausstellungseröffnung, die am Dienstag, 5. Juni, um 15 Uhr in der Kreissparkasse Hückelhoven stattfindet, sind alle Interessierten eingeladen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE