1. NRW
  2. Städte
  3. Hilden

Festliche Kleidung aus zweiter Hand

Hilden : Festliche Kleidung aus zweiter Hand

Die Kleiderkammer des katholischen Sozialdienstes bietet kurz vor den Abiturfeiern Anzüge und Kleider an. „Wir werden unser Schaufenster ab Donnerstag, 29. April, mit festlicher Kleidung herrichten“, erklärt Leiterin Mechthild Hendrikson.

Hilden Die Abiprüfungen laufen, und trotz der Corona-Einschränkungen und ausbleibender Abschlusspartys werden die Zeugnisse in einem feierlichen Rahmen übergeben. Und dazu gehören bei vielen ein elegantes Kleid oder ein schicker Anzug .Die Kleiderkammer des SKFM Hilden hat sich deswegen Gedanken gemacht. „Wir werden unser Schaufenster ab Donnerstag, 29. April, mit festlicher Kleidung herrichten“, erklärt Leiterin Mechthild Hendrikson. „So zeigen wir, dass auch für kleines Geld ein wunderschönes Kleid oder ein sehr guter Anzug erworben werden können.“ Denn dank zahlreicher hochwertiger Spenden biete die Kleiderkammer eine große Auswahl schicker Anzüge und Kleider an.Durch „Call & Collect“ hätten die Kunden die Möglichkeit, die Waren kontaktlos abzuholen:  Man sucht seine Wunschware im Schaufenster aus, merkt sich die Artikelnummer, ruft unter Telefon 0163 1725021 an und vereinbart einen Termin zur Abholung. „Das Schaufenster wird täglich neu bestückt, daher lohnt sich ein Bummel zur Kleiderkammer an der Benrather Straße 51 immer“, erklärt Hendrikson.Mit einem Second-Hand-Kleidungsstück werde die Nachhaltigkeit gefördert – und jeder Käufer helfe dem SKFM. „Durch den Erlös der verkauften Ware wird unter anderem die Tafel in Hilden unterstützt“, so die Leiterin. Leider dürfe die Kleiderkammer aktuell keine Spenden annehmen und keinen Zugang gewähren. „Wir bitten alle Spender und Kunden weiterhin um Geduld und hoffen, dass wir sie, sobald Lockerungen möglich sind, wieder in der Kleiderkammer begrüßen dürfen.“